Vorberichte: SV Gebrazhofen – SV Arnach

Zum letzten Saisonspiel hat der SV Gebrazhofen am Sa., den 09.06.18, den SV Arnach zu Gast. Mit einer mehr als überzeugenden Vorstellung in Maierhöfen treffen die Gebrazhofer auf den Viertplazierten. Der SVA hat während der letzten Spieltage etwas geschwächelt und konnte dem Spitzentrio nicht mehr folgen. Trotz dieses Umstands wird es für die Gebrazhofer ein schweres Spiel. Aufgrund des wesentlich besseren Torverhältnisses haben die Gebrazhofer im Falle eines Sieges den Relegationsplatz so gut wie in der Tasche. Natürlich hofft man im SVG-Lager auch noch auf einen Patzer des TSV Wohmbrechts in Aichstetten. Kann der Spitzenreiter nicht gewinnen und den SVG-lern gelingt ein Sieg, hat man praktisch den Meistertitel in der Tasche und steigt direkt in die Kreisliga A auf. Verdient hätte es die Mannschaft in jedem Fall, da man in den vergangenen beiden Spielzeiten in der Relegation den möglichen Aufstieg verpaßte. Zunächst ist für die Mannschaft jedoch wichtig, diese Dinge auszublenden und sich auf Spiel und Gegner zu konzentrieren. Dass man sich gegen den SV Arnach immer schwer tut, haben die Begegnungen der Vergangenheit gezeigt. Das letzte Mal konnte man den SVA vor zweieinhalb Jahren bezwingen. Umso mehr wird es Zeit, diese Gelegenheit zu nutzen, um dem scheidenden Trainer Bernd Schmid für dessen Arbeit beim SVG einen gelungenen Abschluss zu bescheren. Bei den Gebrazhofern sind alle Mann an Bord.
Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

Die Partie der zweiten Mannschaft wurde von den Gästen abgsagt. Dies bedeutet wohl einen 3:0-Wertung für den SVG am Grünen Tisch. Die SVG-ler können sich somit theoretisch noch um einen Rang auf den vierten Tabellenplatz verbessern, sofern die TSG Rohrdorf ihr Spiel verliert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.