Vorberichte: SV Gebrazhofen – TSV Ratzenried

Am kommenden Sonntag, den 18.11.18, trifft der SV Gebrazhofen zu Hause auf den TSV Ratzenried. Trotz der Niederlage gegen den Türk SV Wangen am vergangenen Wochenende haben die Gebrazhofer als Aufsteiger eine hervorragende Vorrunde gespielt. Nun geht es zum Rückrundenauftakt gegen den zweitplazierten TSV Ratzenried. In der Vorundenbegegnung war man dem TSV klar unterlegen, konnte am Ende jedoch noch ein passables Endresultat erreichen. Wie am vergangenen Wochenende gegen den frischgebackenen Herbstmeister vom Türk SV Wangen gehen die Gebrazhofer als Außenseiter in die Partie. Die Gäste können den besten Sturm der Liga aufbieten und so wird man sich auf eine Abwehrschlacht einstellen müssen. Dennoch ist wichtig, vor der Winterpause nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um dem Gegner Paroli zu bieten. Bisher zeigten sich die SVG-ler ein wenig als Favoritenschreck, und der TSV wird die SVG-Elf nicht unterschätzen. Die Ratzenrieder, welche in den letzten Wochen eine Serie von fünf Siegen verbuchen konnten, wollen sich dies von den Gebrazhofern vor der Winterpause nicht vermiesen lassen. Dennoch hofft man im SVG-Lager natürlich darauf, wenigstens einen Punkt zu ergattern. Allerdings dürfen sich die SVG-Akteure keine leichten Ballverluste in der eigenen Hälfte erlauben, ansonsten werden Gegentore nicht zu vermeiden sein.
Spielbeginn ist um 14:30 Uhr.

Die zweite Mannschaft konnte sich gegen den Türk SV Wangen trotz einer schlechten ersten Halbzeit in der zweiten Halbzeit enorm steigern und am Ende einen 3:0-Erfolg feiern. Trotzdem fehlt der Mannschaft momentan das Feuer und die nötige Aggressivität, um zu überzeugen. Die Mannschaft muss wesentlich mehr Laufbereitschaft zeigen, denn ansonsten wird es gegen den zweitplazierten TSV Ratzenried II wenig zu holen geben. In der Vorrundenbegegnung konnte man einen Punkt aus Ratzenried entführen. Ziel der Gebrazhofer wird es sein, auch in dieser Partie ein Unentschieden zu erreichen.
Spielbeginn ist um 12:45 Uhr.

Vorberichte: SV Gebrazhofen – Türk SV Wangen

Wer hätte das gedacht. Zum letzten Spieltag der Vorrunde steigt in Gebrazhofen ein Spitzenspiel. Die drittplazierten Gebrazhofer empfangen den Tabellenführer vom Türk SV Wangen. Die Gäste konnten sich nach kleinen Startschwierigkeiten kontinuierlich in der Tabelle nach oben arbeiten. Zuletzt trafen beide Teams in der Saison 2015/16 in der Kreisliga B aufeinander, als die Gäste sich souverän den Meistertitel holten. Dennoch konnten die SVG-ler damals als einzige Mannschaft den Türk SV zweimal besiegen. Insgesamt gesehen haben die Gebrazhofer auch bei den direkten Begegnungen die Nase vorn. Natürlich sind die Voraussetzungen nun anders, und die Gebrazhofer nehmen die Außenseiterrolle ein. Dass die SVG-Elf jedoch nicht chancenlos ist, hat sie in dieser Saison bereits mehrmals gezeigt. Ziel wird sein, den gefährlichen Gästestürmer Matthias Güttinger aus dem Spiel zu nehmen und mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Die Gebrüder Riess, welche momentan in bestechender Form sind, können durch ihre Schnelligkeit jede Abwehr überlaufen und Tore vorbereiten. Die Torausbeute zeigt sich ebenfalls stark verbessert, und die SVG-ler haben bisher in jedem Spiel getroffen. Leider kann Trainer Bernd Bräuchler nicht seine Topelf auflaufen lassen.
Spielbeginn ist um 14:30 Uhr.

Die zweite Mannschaft hat bessere Chancen auf einen Sieg. Nach zwei Niederlagen in Folge und den zuletzt gezeigten Leistungen müssen die Gebrazhofer wieder mehr Engagement an den Tag legen. Der Mannschaft fehlt der Leitwolf in der spielbestimmen-den Position, welcher die Mannschaft mitreissen kann. Neuzugang Mike Bullok könnte diese Rolle durchaus übernehmen. Vielleicht wäre er für das Trainergespann Michael Blumer und Reiner Weiß eine Option für diese Position.
Spielbeginn ist um 12:45 Uhr.

Vorbericht: SV Beuren II – SV Gebrazhofen I

Am kommenden Sonntag, den 04.11.18, treten die Gebrazhofer auswärts bei der zweiten Garnitur des SV Beuren an. Mit dem Heimsieg gegen den SV Deuchelried haben die SVG-ler die 20-Punkte-Marke geknackt. Als Aufsteiger belegt die SVG-Elf einen sehr guten 5. Tabellenrang und liegen nur drei Punkte hinter dem Tabellenführer. SVG-Trainer Bernd Bräuchler kann mit den Ergebnissen seiner Mannschaft hoch zufrieden sein. Die Einheimischen sind bereits früh in den Abstiegsstrudel geraten und müssen deshalb gegen die Gebrazhofer punkten. Trotz des deutlichen Punkteabstandes wird es für den SVG nicht leicht, den Hausherren die Punkte abzuknöpfen. Spielerisch wird man auf dem kleinen Platz in Beuren nur schwer zum Erfolg kommen, und so wird man sich wohl auf ein umkämpftes Spiel einstellen müssen. Da die zweite Mannschaft der Gebrazhofer spielfrei hat, kann Trainer Bräuchler aus dem Vollen schöpfen. Auf Mannschaftskapitän Julian Kämmerle muss er vermutlich urlaubsbedingt verzichten.
Spielbeginn ist bereits um 12:45 Uhr. 

Vorberichte: SV Gebrazhofen – SV Deuchelried

Am kommenden Sonntag, den 28.10.18, gastiert mit dem SV Deuchelried eine Mannschaft in Gebrazhofen, welche vor zwei Jahren den Kampf um die Meisterschaft gegen den SVG für sich entschied und im letzten Jahr einen guten vierten Tabellenrang erreichen konnte. Die Gäste kamen bisher in dieser Saison noch nicht so richtig in Fahrt und stehen in der Tabelle auf Rang neun. Dennoch können sie mit einem deutlichen 5:0-Sieg gegen die SGM Dietmanns/Hauerz mit breiter Brust auflaufen. Drei Spiele stehen in der Vorrunde noch aus, und die Gebrazhofer wollen auf jeden Fall noch die ‘Zwanzig-Punkte-Marke’ knacken. Im SVG-Lager hofft man natürlich, dass dies gegen den SVD sofort gelingt. Die Deuchelrieder Elf ist bekannt für ihren eher spielerischen Fußball, was den Gebrazhofern entgegen kommt. In jedem Fall muss man sich auf ein schwieriges Spiel einstellen. Können die Gebrazhofer alle drei Punkte zuhause behalten, wird man auf jeden Fall den fünften Tabellenrang einnehmen und kann sich an die Fersen der Spitzenteams heften. Außer bei den Dauerverletzten Martin Riedle und Matthias Maucher kann Trainer Bernd Bräuchler aus dem Vollen schöpfen.
Spielbeginn ist trotz Zeitumstellung um 15:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft konnte trotz der knappen Niederlage in Scheidegg den vierten Tabellenplatz halten. Sie führt ein eng gestaffeltes Mittelfeld an, wobei die Verfolger alle ein Spiel weniger auf dem Konto haben. Auch hier ist der Spielausgang offen, und man wird sich auf Augenhöhe begegnen. Nach wie vor wird Daniel David zwischen den Pfosten stehen, da Torhüter Kevin Michael aufgrund einer Handverletzung nicht als Keeper auflaufen kann. Dennoch hatte er letzte Woche in Scheidegg seinen zweiten Einsatz als Feldspieler und bekommt auf diese Weise trotzdem Spielpraxis. Ob Routinier Wbebat Arazar nach seiner längeren Verletzungpause einsatzbereit ist, wird sich zeigen.
Spielbeginn ist um 13:15 Uhr.

Vorberichte: FC Scheidegg – SV Gebrazhofen

Am Sonntag, den 21.10.18, treten die Gebrazhofer in Scheidegg an. Aus früheren Zeiten weiß man, dass die Heimelf immer ein unbequemer Gegner ist. Deren robuste Spielweise mit energisch geführten Zweikämpfen liegt den Gebrazhofern nicht. Auf dem relativ kleinen Sportplatz in Scheidegg können die Gebrazhofer ihr schnelles Konterspiel nicht so aufziehen wie auf eigenem Terrain. Die Gastgeber stehen momentan mit einem Punkt Rückstand zum SVG auf dem achten Tabellenrang, es fehlen ihnen aber auch nur drei Punkte auf den Spitzenplatz. Glücklicherweise haben die Gebrazhofer sich schon ein ordentliches Polster auf die hintere Tabellenregion geschaffen und stehen auf einem hervorrangenden vierten Platz. Sie sind deshalb nicht gezwungen gegen den FC Scheidegg zu gewinnen. Trotzdem kann die Mannschaft punkten, wenn sie das taktische Konzept vom letzten Spiel gegen den FC Wangen wieder umsetzen kann. Mit einem Sieg würden die Gerbazhofer in jedem Fall auf den dritten Tabellenrang rutschen, da die beiden Spitzenteams gegeneinander antreten. Moritz Marka und Patrick Wiedenmann, welche gegen Wangen fehlten, sind wieder an Bord.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft trifft ebenfalls als Viertplazierter auf den Achtplazieren. Beim Heimspiel gegen die SG Kißlegg zeigte die SVG-Elf eine schwache Leistung ohne Biß und Willen. Mit dieser Leistung wird man in Scheidegg keine Punkte holen. Die Mannschaft muss wieder wesentlich mehr Engagement zeigen. Neuzugang Wdebat Arazar, welcher in den letzten Wochen verletzungsbedingt nicht spielen konnte, ist wohl wieder einsatzbereit.
Spielbeginn ist um 13:15 Uhr.