Spielbericht: FC Scheidegg – SV Gebrazhofen

FC Scheidegg – SV Gebrazhofen 3:2 (1:1)

Die absolvierte Reise ins weit entfernte Scheidegg wird den Fans und Spielern des SV Gebrazhofen in geteilter Stimmungslage in Erinnerung bleiben. Während die Reserve des SVG die ersten drei Punkte des Tages gegen den FC hat einfahren können, musste die Erste aus Gebrazhofen eine schmerzhafte Niederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Scheidegg hinnehmen. Während der Sieger nun mit lediglich einem Punkt Abstand von hinten an den SVG in der Tabelle herangekommen ist, befindet sich Gebrazhofen mit nur neun Punkten auf im hinteren Mittelfeld auf Platz Acht und lediglich zwei Punkten Abstand zum Abstiegsrang.

Angeführt vom jungen Allrounder in der Abwehr und Kapitän Moritz Marka, welcher als einziger Spieler in allen sieben Pflichtspielen über die volle Distanz im Einsatz war, setzte Trainer Dengler auf die gleiche Startelf wie in den vergangenen Partien. Die Scheidegger sowie Gebrazhofer Kulisse versprach von Anfang an ein intensives Spiel, schon fast mit Derbycharakter. Das Zepter in der Hand hatten jedoch von Anfang die Gäste aus Gebrazhofen: Mit starken Angriffsspielzügen vor allem über links mit Kai Riess und Manuel Klaus wurde die Heimmannschaft unter Druck gesetzt.

Weiterlesen

Spielbericht: SV Gebrazhofen – SV Amtzell

SV Gebrazhofen – SV Amtzell 2:2 (0:2)

Eine spannende Begegnung mit vielen Höhepunkten konnte der Zuschauer heute beim SV Gebrazhofen genießen: Nach zunächst einer sehr schwachen Halbzeit und einem 0-2 Rückstand dreht der SVG in der zweiten Halbzeit das Spiel und kann den Rückstand egalisieren, sogar der Sieg wäre in der Schlussphase möglich gewesen!

Der SV Gebrazhofen präsentierte sich im dritten Heimspiel der Saison gegen den Aufsteiger aus Amtzell wieder mit der gleichen Startaufstellung wie im Auswärtsspiel gegen den SV Neuravensburg. Wiederum musste man auf Stammkeeper Kevin Hoffmann verzichten, welcher leider wegen eines Kreuzbandrisses die gesamte Saison ausfallen wird. Vertreten von Daniel David, startete der SVG in die Partie eher passiv und ohne Zug zum Gegner. Der im Zentrum agierende Stürmer Hack war von Anfang an Dreh- und Angelpunkt der Offensivbemühungen und konnte sich immer wieder gekonnt in Szene setzen. Bereits mit dem ersten Eckball markierten die Gäste die Führung, als im zweiten Ball der abgefälschte Nachschuss unhaltbar ins Kreuzeck einschlug. In Folge probierten die Gastgeber weiterhin ins Spiel zu finden und waren in der Angriffsgestaltung stets bemüht, gute Lösungen nach vorne zu kreieren. Dennoch war gerade in Bedrängnis die Präzession in den Abspielen sowie die Abstimmung noch nicht die Beste.

Weiterlesen

Spielbericht: SV Neuravensburg – SV Gebrazhofen

SV Neuravensburg – SV Gebrazhofen 1:2 (0:1)

In einer sehr intensiven und anschaulichen Partie darf der SVG nach drei sieglosen Spielen endlich wieder jubeln und hat weitere drei verdiente Punkte auf Ihrem Konto! Bei schönstem Herbstwetter empfing der Gastgeber aus Neuravensburg den SV Gebrazhofen zum Verfolgerduell in der Kreisliga A, in welchem es dem SVG wichtig war, an vergangene gute Leistungen anzuknüpfen und mal wieder drei Punkte einzufahren.

Ohne den verletzten Timo Riess sowie Goalie Kevin Hoffmann überraschte Trainer Dengler mit seiner Startaufstellung, als er Manuel Klaus auf die linke Verteidigerposition setzte, während die etatmäßigen Außenverteidiger Schmid und Reutlinger zunächst auf der Bank Platz nahmen. In der ersten Elf durfte man wiederum Kai Riess und Patrik Wiedenmann begrüßen. Die Partie startete, zur Freude aller Gebrazhofer, mit leichtem Übergewicht für die Gäste. Obwohl der SVN versuchte, die führende Rolle im Spiel zu übernehmen, war der SVG vor allem über die linke Seite mit Klaus und Riess stets präsent. Die im Sturmzentrum agierenden Wucher und Netzer konnten mit starkem taktischem und technischem Spiel ihren Teil an der anfänglichen Überlegenheit beitragen.

Weiterlesen

Vorbericht: SV Neuravensburg – SV Gebrazhofen

Nach vier durchgeführten Spieltagen findet sich der SV Gebrazhofen mit fünf Punkten im Mittelfeld der Liga wieder. Nach teils sehr intensiven und lehrreichen Spielen, kann man noch nicht erkennen, wo es für den SVG in dieser Saison gehen wird. Bisher konnte man noch in jedem Ligaspiel gut mithalten und auch die Oberhand teils gewinnen, dennoch verlor man durch Nachlässigkeiten in einer der beiden Hälften eines Spiels wichtige Punkte.
Gerade durch die sehr lehrreiche Begegnung gegen den SCU eine Woche zuvor, muss der SVG sich an die eigene Nase fassen. Da man innerhalb einer Halbzeit eine 3-0 Führung nicht über die Bühne bringen konnte, besteht Verbesserungsbedarf darin, eine kontinuierliche Leistung über die volle Zeit von 90 Minuten abrufen zu können. Mit diesen zwei Gesichtern präsentiert sich der SVG derzeit, was es somit schwer macht, die Ausrichtung für den weiteren Verlauf der Saison zu bestimmen. Jedoch zeigte gerade die erste Halbzeit gegen den SC Unterzeil, dass Gebrazhofen in der Lage ist, spielerisch gleichwertige Gegner jederzeit in den Schatten zu stellen und durch starke Kombinationen aus der Abwehr heraus gute Chancen zu kreieren. Trainer Dengler dürfte daher auch gegen den kommenden Gegner mit offenem Visier dagegenhalten.

Mit dem Gegner aus Neuravensburg musste man bereits früh in der Saison im Pokalspiel eine herbe Niederlage hinnehmen und mit einer 5-0 Packung nach Hause gehen. Hier zeigte sich, dass der SVN sich durch taktische und spielerisch sehr starke Spieler auszeichnet, welche jederzeit nach vorne eiskalt ihre Chancen nutzen können. Mit derzeit 2 Siegen und 2 Unentschieden aus 4 Spielen befindet sich der SVN auf einem starken 3. Platz in der Liga, auch das Programm der vergangenen Spiele lässt sich sehen, als der SVN gegen Lindenberg und Eglofs in Summe 4 Punkte hat einfahren können. Man darf gespannt sein, ob der SVG es schafft, die spielerisch stark aufgestellte Heimmannschaft im Zaum zu halten.

Weiterlesen

Spielbericht: SV Gebrazhofen – Türk SV Wangen

SV Gebrazhofen – Türk SV Wangen: 1 – 1 (0 – 0)

In einer an Höhepunkten reichen und sehr spannenden Partie muss sich der SV Gebrazhofen mit einem Punkt im ersten Heimspiel der Saison zufriedengeben. In Anbetracht der beiden sehr unterschiedlichen Halbzeiten geht dies jedoch soweit in Ordnung.

Der SV Gebrazhofen präsentierte sich, wie schon in den Wochen zuvor, personalbedingt in einer anderen Startaufstellung und musste wiederum auf mehrere Stammspieler verzichten. Von Anfang an lag der Vorteil jedoch bei den Gästen aus Wangen, der SVG tat sich schwer in die Zweikämpfe und in Körperkontakt zu kommen. Schon mit dem ersten Angriff konnte der Türk SV durch einen Schuss aus der zweiten Reihe in den ersten Minuten in Führung gehen. In den Folgeminuten probierte Gebrazhofen alles, um ins Spiel zu kommen, hatte jedoch viel Glück dass die Gäste aus Wangen nicht sogar ihre Führung ausbauten. Mit einem Pfostenschuss und einer exzellenten Parade vom SVG Goalie Hoffmann war das Glück auf Seiten der Gebrazhofer. Man merkte, dass der Türk SV Wangen vor allem in der ersten halben Stunde die spielbestimmende Mannschaft und sowohl körperlich als auch taktisch und spielerisch zunächst überlegen war.

Weiterlesen