Spielberichte: SV Maierhöfen – SV Gebrazhofen

SV Maierhöfen-Grünenbach II – SV Gebrazhofen I 1:5 (0:3)

Um sich die Chance auf den Relegationsplatz zu wahren, mußten die Gebrazhofer beim SV Maierhöfen einen Sieg landen. Dementsprechend gingen die SVG-ler mit voller Motivation und ungemeinem Kampfgeist in die Partie. Dies zahlte sich bereits nach fünf Minuten aus, als der bärenstarke Manuel Klaus einen Fehler der Hintermannschaft ausnutzte und zur 0:1-Führung traf. Zwei Minuten darauf startete Kai Riess in eine Flanke von Julian Kämmerle und ließ dem SVM-Keeper mit seinem Kopfball aus kurzer Distanz keine Abwehrchance. Danach passierte gut zwanzig Minuten nicht allzu viel, aber der SVG war die klar bessere Mannschaft. In der 31. Minute vollendete abermals Kai Riess nach einer schön herausgespielten Aktion zum umjubelten 0:3 für die SVG-Elf. Bis zur Halbzeitpause blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware, und so ging es mit der verdienten Führung der SVG-ler die Pause.
Direkt nach Wiederanpfiff kamen die Gerbazhofer jedoch arg in Bedrängnis, als die Gastgeber innerhalb weniger Minuten einige hochkarätige Möglichkeiten vergaben. Mit etwas Glück konnten die Gebrazhofer diese starke Phase der Hausherren schadlos überstehen. In der 60. Minute zog Kai Riess auf der rechten Außenbahn davon und legte den Ball seinem Bruder Timo mustergültig auf, welcher zum vorentscheidenden 0:4 für den SVG einschob. In der 67. Minute baute Julian Wechsel das Spielstand auf 0:5 aus, nachdem er der SVM-Abwehr enteilt war und eiskalt abschloss. Fünf Minuten vor dem Schlußpfiff gelang dem SV Maierhöfen der Ehrentreffer zum 1:5

SV Maierhöfen-Grünenbach III – SV Gebrazhofen II 3:1 (1:0)

Die Gebrazhofer verschliefen die Anfangsphase, und bereits nach neun Minuten zappelte der Ball das erste Mal im Tornetz des SV Gebrazhofen. Man vergab zwar in der Folgezeit einige Großchancen, wurde aber das eine ums andere Mal ausgekontert. Glück hatte man, dass ein Strafstoß der Maierhöfener nicht verwandelt werden konnte. Mit dem knappen Vorsprung der Gastgeber ging es in die Halbzeitpause.
In der 67. Minute mussten die Gebrazhofer den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Dennoch hatten die SVG-ler in der Folgezeit noch einige Chancen zum Anschlußtreffer, konnten aber keine davon verwerten. In der 78. Minute trafen die Hausherren zum entschiedenden 3:0. Durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit verkürzte Maximilian Westermaier auf 3:1.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.