Vorbericht: SV Gebrazhofen – SV Neuravensburg

Ein sehr schweres Spiel steht bei den Gebrazhofern am morgigen Sonntag, den 15.09.18 gegen den derzeitigen Tabellenführer aus Neuravensburg an. Das letzte Mal trafen beide Mannschaften während einer Meisterschaftsrunde vor fast 30 Jahren in der Bezirksliga aufeinander. Die Gäste können in dieser Saison zu den Aufstiegsaspiranten gezählt werden und gehen somit als klarer Favorit in die Begegnung. Mit einer fast makellosen Bilanz und drei klaren Siegen steht der SV Neuravensburg an der Tabellenspitze. Für die Gebrazhofer zählt in erster Linie, dem Gegner so lange wie möglich das Leben schwer zu machen. Spielerisch kann man mit den Gästen wohl nicht mithalten, aber die Mannschaft hat gut traininert und zeigt auch ein stark verbessertes Zweikampfverhalten. Julian Kämmerle ist etwas angeschlagen, und so wird Trainer Bernd Bräuchler seine Defensivabteilung vielleicht umstellen müssen, falls er die “6-er-Position” neu besetzen muss. Der Einsatz von Julian Wechsel, der in Leutkirch zwei Tore erzielen konnte, ist ebenfalls fraglich. Dennoch hat man genügend gleichwertige Spieler, um Ausfälle verkraften zu können.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Weiterlesen

Vorbericht: SV Gebrazhofen – TSV Wohmbrechts

Schon am zweiten Spieltag treffen die Kontrahenten des letztjährigen Kampfs um die Meisterschaft aufeinander. In der letzten Spielminute verhalf der SV Aichstetten den Gebrazhofern zum direkten Aufstieg, während der TSV sich den Wiederaufstieg in der Relegation sicherte. Für beide Teams steht wohl an erster Stelle, in dieser Saison den Klassenerhalt zu schaffen. Die Gäste haben in dieser Beziehung Erfahrung gesammelt, während sich die SVG-Elf unter dem neuen Trainer Bernd Bräuchler eine ungewohnte Situation einstellen muss. Trotz der Niederlage im Auftaktspiel gegen den TSV Ratzenried, welche wesentlich höher hätte ausfallen können, dürfen sich die SVG-ler nicht verun-sichern lassen. Die einzigen Niederlagen in der vergangenen Saison kassierten die Gebrazhofer gegen den TSV. Nun wird es Zeit, den Spieß umzudrehen. Kämpferisch konnten die Gebrazhofer in Ratzenried überzeugen, müssen im Mittelfrld aber wesentlich schneller kombinieren. Zu viele Einzelaktionen und zu leichte Ballverluste prägten die Auftaktpartie. Daran müssen die Gebrazhofer arbeiten, um erfolgreich zu sein. Torhüter Kevin Michael hat sich an der Hand verletzt, und so wird wohl entweder Marc Wollny oder Daniel David das Tor hüten.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Weiterlesen

Vorbericht: TSV Ratzenried – SV Gebrazhofen

Nur Insider werden sich noch an den 03.06.2000 erinnern. Der SV Gebrazhofen bestreitet sein letztes Spiel in der Kreisliga A zuhause gegen den ASV Wangen und steigt in die unterste Spielklasse ab. Nach genau 6658 Tagen und sehr schwierigen Zeiten treten die SVG-ler am kommenden Sonntag, den 26.08.18, nach achtzehn Jahren zu ihrem ersten Meisterschaftspiel in der Kreisliga A beim TSV Ratzenried an. Nachdem man zweimal hintereinander in der Relegation gescheitert war, konnten die Gebrazhofer im dritten Anlauf mit etwas Glück den Meistertitel feiern. Nun muss man beweisen, dass man zurecht aufgestiegen ist. Die Mannschaft hat unter ihrem neuen Trainer Bernd Bräuchler eine gute Vorbereitung absolviert, und die Spieler dürften für die schwierige Aufgabe gegen den gastgebenden Absteiger aus der Bezirksliga gewappnet sein. Obwohl man gegen die Hausherren als klarer Aussenseiter in die Partie geht, hat die Mannschaft das erste Mal seit Langem nicht den Druck, gewinnen zu müssen. Zudem können die SVG-ler die Euphorie der letzten Saison mitnehmen und somit befreit aufspielen. Natürlich dürfen die Gebrazhofer nicht den Fehler machen, dem Gegner in offene Messer zu laufen, aber Trainer Bernd Bräuchler wird seiner Mannschaft die richtige Taktik mit auf den Weg geben. Der SVG konnte in dieser Saison vier Nachwuchstalente für sich gewinnen, welche einen passablen Eindruck hinterlassen haben. Die Karten wurden neu gemischt, und so wird es in der SVG-Elf wohl personelle Veränderungen geben.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Weiterlesen

Spielberichte: SV Maierhöfen – SV Gebrazhofen

SV Maierhöfen-Grünenbach II – SV Gebrazhofen I 1:5 (0:3)

Um sich die Chance auf den Relegationsplatz zu wahren, mußten die Gebrazhofer beim SV Maierhöfen einen Sieg landen. Dementsprechend gingen die SVG-ler mit voller Motivation und ungemeinem Kampfgeist in die Partie. Dies zahlte sich bereits nach fünf Minuten aus, als der bärenstarke Manuel Klaus einen Fehler der Hintermannschaft ausnutzte und zur 0:1-Führung traf. Zwei Minuten darauf startete Kai Riess in eine Flanke von Julian Kämmerle und ließ dem SVM-Keeper mit seinem Kopfball aus kurzer Distanz keine Abwehrchance. Danach passierte gut zwanzig Minuten nicht allzu viel, aber der SVG war die klar bessere Mannschaft. In der 31. Minute vollendete abermals Kai Riess nach einer schön herausgespielten Aktion zum umjubelten 0:3 für die SVG-Elf. Bis zur Halbzeitpause blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware, und so ging es mit der verdienten Führung der SVG-ler die Pause.
Direkt nach Wiederanpfiff kamen die Gerbazhofer jedoch arg in Bedrängnis, als die Gastgeber innerhalb weniger Minuten einige hochkarätige Möglichkeiten vergaben. Mit etwas Glück konnten die Gebrazhofer diese starke Phase der Hausherren schadlos überstehen. In der 60. Minute zog Kai Riess auf der rechten Außenbahn davon und legte den Ball seinem Bruder Timo mustergültig auf, welcher zum vorentscheidenden 0:4 für den SVG einschob. In der 67. Minute baute Julian Wechsel das Spielstand auf 0:5 aus, nachdem er der SVM-Abwehr enteilt war und eiskalt abschloss. Fünf Minuten vor dem Schlußpfiff gelang dem SV Maierhöfen der Ehrentreffer zum 1:5

Weiterlesen

Vorberichte: SV Gebrazhofen – SV Arnach

Zum letzten Saisonspiel hat der SV Gebrazhofen am Sa., den 09.06.18, den SV Arnach zu Gast. Mit einer mehr als überzeugenden Vorstellung in Maierhöfen treffen die Gebrazhofer auf den Viertplazierten. Der SVA hat während der letzten Spieltage etwas geschwächelt und konnte dem Spitzentrio nicht mehr folgen. Trotz dieses Umstands wird es für die Gebrazhofer ein schweres Spiel. Aufgrund des wesentlich besseren Torverhältnisses haben die Gebrazhofer im Falle eines Sieges den Relegationsplatz so gut wie in der Tasche. Natürlich hofft man im SVG-Lager auch noch auf einen Patzer des TSV Wohmbrechts in Aichstetten. Kann der Spitzenreiter nicht gewinnen und den SVG-lern gelingt ein Sieg, hat man praktisch den Meistertitel in der Tasche und steigt direkt in die Kreisliga A auf. Verdient hätte es die Mannschaft in jedem Fall, da man in den vergangenen beiden Spielzeiten in der Relegation den möglichen Aufstieg verpaßte. Zunächst ist für die Mannschaft jedoch wichtig, diese Dinge auszublenden und sich auf Spiel und Gegner zu konzentrieren. Dass man sich gegen den SV Arnach immer schwer tut, haben die Begegnungen der Vergangenheit gezeigt. Das letzte Mal konnte man den SVA vor zweieinhalb Jahren bezwingen. Umso mehr wird es Zeit, diese Gelegenheit zu nutzen, um dem scheidenden Trainer Bernd Schmid für dessen Arbeit beim SVG einen gelungenen Abschluss zu bescheren. Bei den Gebrazhofern sind alle Mann an Bord.
Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

Weiterlesen