Spielberichte: SV Maierhöfen – SV Gebrazhofen

SV Maierhöfen-Grünenbach II – SV Gebrazhofen I 1:5 (0:3)

Um sich die Chance auf den Relegationsplatz zu wahren, mußten die Gebrazhofer beim SV Maierhöfen einen Sieg landen. Dementsprechend gingen die SVG-ler mit voller Motivation und ungemeinem Kampfgeist in die Partie. Dies zahlte sich bereits nach fünf Minuten aus, als der bärenstarke Manuel Klaus einen Fehler der Hintermannschaft ausnutzte und zur 0:1-Führung traf. Zwei Minuten darauf startete Kai Riess in eine Flanke von Julian Kämmerle und ließ dem SVM-Keeper mit seinem Kopfball aus kurzer Distanz keine Abwehrchance. Danach passierte gut zwanzig Minuten nicht allzu viel, aber der SVG war die klar bessere Mannschaft. In der 31. Minute vollendete abermals Kai Riess nach einer schön herausgespielten Aktion zum umjubelten 0:3 für die SVG-Elf. Bis zur Halbzeitpause blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware, und so ging es mit der verdienten Führung der SVG-ler die Pause.
Direkt nach Wiederanpfiff kamen die Gerbazhofer jedoch arg in Bedrängnis, als die Gastgeber innerhalb weniger Minuten einige hochkarätige Möglichkeiten vergaben. Mit etwas Glück konnten die Gebrazhofer diese starke Phase der Hausherren schadlos überstehen. In der 60. Minute zog Kai Riess auf der rechten Außenbahn davon und legte den Ball seinem Bruder Timo mustergültig auf, welcher zum vorentscheidenden 0:4 für den SVG einschob. In der 67. Minute baute Julian Wechsel das Spielstand auf 0:5 aus, nachdem er der SVM-Abwehr enteilt war und eiskalt abschloss. Fünf Minuten vor dem Schlußpfiff gelang dem SV Maierhöfen der Ehrentreffer zum 1:5

Weiterlesen

Vorberichte: SV Gebrazhofen – SV Arnach

Zum letzten Saisonspiel hat der SV Gebrazhofen am Sa., den 09.06.18, den SV Arnach zu Gast. Mit einer mehr als überzeugenden Vorstellung in Maierhöfen treffen die Gebrazhofer auf den Viertplazierten. Der SVA hat während der letzten Spieltage etwas geschwächelt und konnte dem Spitzentrio nicht mehr folgen. Trotz dieses Umstands wird es für die Gebrazhofer ein schweres Spiel. Aufgrund des wesentlich besseren Torverhältnisses haben die Gebrazhofer im Falle eines Sieges den Relegationsplatz so gut wie in der Tasche. Natürlich hofft man im SVG-Lager auch noch auf einen Patzer des TSV Wohmbrechts in Aichstetten. Kann der Spitzenreiter nicht gewinnen und den SVG-lern gelingt ein Sieg, hat man praktisch den Meistertitel in der Tasche und steigt direkt in die Kreisliga A auf. Verdient hätte es die Mannschaft in jedem Fall, da man in den vergangenen beiden Spielzeiten in der Relegation den möglichen Aufstieg verpaßte. Zunächst ist für die Mannschaft jedoch wichtig, diese Dinge auszublenden und sich auf Spiel und Gegner zu konzentrieren. Dass man sich gegen den SV Arnach immer schwer tut, haben die Begegnungen der Vergangenheit gezeigt. Das letzte Mal konnte man den SVA vor zweieinhalb Jahren bezwingen. Umso mehr wird es Zeit, diese Gelegenheit zu nutzen, um dem scheidenden Trainer Bernd Schmid für dessen Arbeit beim SVG einen gelungenen Abschluss zu bescheren. Bei den Gebrazhofern sind alle Mann an Bord.
Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

Weiterlesen

Vorbericht: SV Maierhöfen II – SV Gebrazhofen I

Zum großen Showdown kommt es am kommenden Sonntag, den 03.06.18, in Maierhöfen. Die Gebrazhofer stehen auf dem undankbaren dritten Tabellenrang und müssen beim derzeitigen Tabellenführer antreten. Die Gebrazhofer müssen den SV Maierhöfen schlagen, um noch eine Chance auf den Relegationsplatz zu haben. Ein Unentschieden würde den SVG-lern nur noch theoretische Chancen lassen. So wird SVG-Trainer Bernd Schmid der Mannschaft wohl eine offensive Taktik vorgeben. Die Vorrundenbegegnung konnten die SVG-ler noch recht deutlich mit 4:1 für sich entscheiden, müssen aber nun Farbe bekennen, ob man wirklich das Zeug dazu hat, sich gegen den Spitzenreiter durchzusetzen. Glücklicherweise rückt Kai Riess, der sich in blendender Verfassung zeigt, nach urlaubsbedingtem Ausfall wieder in die Mannschaft. Die SVG-Fans hoffen natürlich darauf, dass den Gebrazhofern ein Sieg gelingt, und man sich die Chancen auf einen möglichen Aufstieg erhält, da man seit drei Jahren in der Spitzengruppe mitspielt, aber letztendlich immer den Kürzeren gezogen hat.
Spielbeginn ist bereits um 12:45 Uhr

Weiterlesen

Spielberichte: SV Gebrazofen – SV Haslach

SV Gebrazhofen II – SV Haslach II 3:2 (1:2)

Einen gelungenen Start hatten die Gäste aus Haslach. Sie konnten schon in der 6. Minute nach schön vorgetragenem Angriff mit 0:1 in Führung gehen. Der hochkarätig besetzte Angriff der Gebrazhofer hatte jedoch in der Folgezeit mehrere Chancen zum Ausgleich. Vor allem die blitzschnellen Stürmer Julian Wessle und Tobias Netzer sorgten für große Gefahr vor dem Gästetor. So konnte Julian Wessle in der 22. Minute mit einem trockenen Schuß ins Kreuzeck zum 1:1 ausgleichen. Vorrausgegangen war eine schöne Kombination, an deren Ende Tobias Netzer überlegt auf seinen Sturmpartner querlegte. In der Folgezeit verpassten es die Gebrazhofer jedoch, die Zweikämpfe anzunehmen, und eröffneten dem Gegner somit weitere Chancen. Daher kam es wie es kommen musste und der Haslacher Stürmer brachte die Gäste nach schöner Einzelaktion in der 34. Minute wieder in Führung.
Den zweiten Durchgang begannen die Gebrazhofer mit mehr Konzentration, und man konnte mehrere Angriffe und Kombinationen erfolgreich bis zum Tor zu Ende spielen. Einzig der Abschluss der SVG-ler war noch ausbaufähig. Der nach langer Verletzung eingewechselte Christian Baumann hatte großen Anteil am Aufschwung seiner Mannschaft. Dies stellte er auch in der 65. Minute unter Beweis, als er reaktionsschnell nachsetzte und den Ball unter die Latte zum 2:2-Ausgleich hämmerte. Nur fünf Minuten später brachte Tobias Netzer die Gebrazhofer sogar mit 3:2 in Führung. In der Schlussphase wurde die Partie deutlich hektischer. Bis zum Abpfiff drückten die Gäste aus Haslach nun auf den Ausgleich, und der SVG konnte sich mehrmals glücklich schätzen, diesen nicht kassiert zu haben. In der Schlußminute entschied der Unparteiische auf Strafstoß für die Gäste. Der Haslacher Stürmer gab jedoch mit seiner äußerst sportlichen Geste zu, dass es sich um eine Fehlentscheidung handelte. Daher blieb es beim glücklichen Sieg für die Gebrazhofer.

Weiterlesen