Vorberichte:

TSV Heimenkirch II – SV Gebrazhofen I

Der SV Gebrazhofen gastiert am Ostermontag beim Vorletzten TSV Heimenkirch II. Nach dem Heimsieg gegen die SGM Dietmanns/Hauerz konnten die SVG-ler ihren Platz im Tabellenmittelfeld festigen. Nach wie vor sind die Gebrazhofer in der Spur und haben ihre Spiele gegen die abstiegsgefährdeten Teams gewonnen. In der Vorrundenbegegnung fegte man auf heimischem Platz den Gastgeber mit 8:0 vom Feld. Mit 44 Treffern zählt die SVG-Offensive zu den besten der Liga. In den Medien wird zwar von einem Pflichtsieg gesprochen, aber auf dem recht kleinen Spielfeld des TSV können die Gebrazhofer wohl ihre Trümpfe nicht wie gewohnt einsetzen. Der nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Martin Riedle verbuchte am letzten Spieltag seinen ersten Treffer und könnte eventuell von Beginn an auflaufen. Neben einer Stammformation besetzt Trainer Bernd Bräuchler immer wieder einzelne Positionen mit anderen Spielern und stärkt damit die mannschaftliche Geschlossenheit, welche ein wichtiger Baustein für den Erfolg ist. Nach einem Unfall während einer Urlaubsreise muss er jedoch wohl noch für einige Zeit auf Spielmacher Manuel Klaus verzichten. Seit der Winterpause hütet Kevin Michael wieder das SVG-Gehäuse.
Spielbeginn ist bereits um 12:45 Uhr.

 

FV RW Weiler II – SV Gebrazhofen II

Die zweite Mannschaft muß recht ungewohnt einen anderen Ortstermin in Weiler wahrnehmen. Die Gastgeber stehen souverän an der Tabellenspitze und haben noch kein einziges Spiel verloren. Zwei Unentschieden während der Saison trüben eine ansonsten makellose Bilanz. Die auf dem neunten Tabellenrang plazierten Gebrazhofer haben nicht einmal halb so viele Punkte auf dem Konto wie der Gastgeber. Alles andere als eine Niederlage gegen den haushohen Favoriten wäre eine kleine Sensation. Die Gebrazhofer können wohl nur versuchen, die Niederlage möglichst in Grenzen zu halten.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.