Spielbericht: SV Gebrazhofen – SV Amtzell

SV Gebrazhofen – SV Amtzell 2:2 (1:1)

Der SV Gebrazhofen lässt zum ersten Mal in dieser Saison daheim Punkte liegen und muss sich mit einer Punkteteilung zufriedengeben. Auf das gesamte Spiel gesehen geht das Unentschieden gegen den Gast aus Amtzell in Ordnung.

Unter der Abwesenheit des 10ers Manuel Klaus startet der SVG mit dem nach Rot Sperre in die Mannschaft zurückgekehrten Julian Kämmerle. Die Partie begann wie schon gewohnt in direkten Drucksituationen für den Gast, der SV Gebrazhofen drückte dem Spiel sofort seinen Stempel auf. So war es bereits eben Julian Kämmerle, welcher nach famos vorgetragenem Angriff mittels Fernschuss die Führung für den SVG markierte.

Weiterlesen

Spielbericht: SV Gebrazhofen – SGM FC / ASV Wangen II

SV Gebrazhofen – SGM FC / ASV Wangen II 7:3 (1:3)

Mit einer grandiosen Leistung in der zweiten Halbzeit dreht der SV Gebrazhofen einen 1-3 Rückstand zur Halbzeit in einen Kantersieg zum 7-3 Endstand um! Matchwinner der Partie ist Julian Wucher, welcher mit in Summe fünf Toren und einem lupenreinen Hattrick in sieben Minuten den Grundstein für einen verdienten Dreier der Heimmannschaft legte.

Nach dem schleppenden Sieg gegen die Reserve des FC Leutkirchs stand für die SVGler ein Heimspiel gegen die Zweite der SGM bestehend aus FC und ASV Wangen an. Die Partie begann ohne langes Abwarten mit vier Toren in den ersten 20 Minuten. Bereits im ersten Angriff offenbarte der SVG mit Timo Riess im Zusammenspiel mit Julian Wucher sein gefährliches Offensivspiel, scheiterte aber noch im Abschluss am Goalie der Gäste. Nur wenige Minuten später hatte wiederum Julian Wucher den besseren Riecher und konnte den Keeper zur 1-0 Führung für die Heimmannschaft überwinden. Die Führung kam für die SVGler erwartet, brachte aber nicht den erhofften Aufschwung – eher im Gegenteil mit einem kapitalen Abwehrfehler wurden die Gäste zum Ausgleich eingeladen. Nur eine Minute später zeigten auch die Wangener gute Offensivansätze und wurden direkt mit der Führung belohnt. Auch beim 1-3 wurde die Gebrazhofer Abwehr überrumpelt und hatte wiederum nur das Nachsehen. In Folge der ersten Halbzeit berappelte sich die Heimmannschaft zwar wieder, schaffte es aber nicht, den gefährlichen Offensivfußball der ersten Minuten wieder zu beleben. Teils konnte man sich sogar glücklich schätzen, nicht noch höher in Rückstand zu geraten.

Weiterlesen