Vorbericht: SV Gebrazhofen – SV Beuren II

Wer hätte das gedacht. Die Gebrazhofer stehen als Neuling der Kreisliga A am vorletzten Spieltag auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz. Trainer Bernd Bräuchler, seine Mannschaft und die SVG-Fans können insgesamt zufrieden sein. In Deuchelried spielte die SVG-Elf jedoch unter ihren Möglichkeiten und verlor so die Partie zurecht. Gegen den zehntplazierten SV Beuren II muss man sich wieder steigern, um drei Punkte zuhause behalten zu können. Für die Gäste sah es lange Zeit schlecht aus. Erst nach der Winterpause kam der SV Beuren etwas in Fahrt und konnte sich mit neun Punkten aus den letzten drei Spielen aus dem Abstiegsstrudel befreien. In der Rückrunde konnten die Gäste sogar mehr Punkte verbuchen als die Gebrazhofer. Dennoch wird der SV Beuren wohl eher defensiv agieren und kompakt stehen. Mit langen Bällen in die Spitze wird man die SVB-Abwehr nicht überraschen können. Gefragt ist schnelles und vor allem variables Kombinationsspiel. Mit präzisen Pässen in den Lauf der beiden wieselflinken Gebrüder Riess hat man ein probates Mittel, um eine Abwehr zu überrumpeln. Auf dem großen Spielfeld sind beste Voraussetzungen für die Gebrazhofer gegeben. Momentan hat die SVG-Elf jedoch etwas Probleme, über neunzig Minuten eine gute Leistung abzurufen. Obwohl man in der Vorrundenbegegnung mit einem ungefährdeten 4:0-Sieg nach Hause fuhr, dürfte sich diese Partie um einiges schwieriger gestalten. SVG-Trainer Bräuchler wird seinen Mannen jedoch die entsprechenden Tips mit auf den Weg geben, um die Erfolgsserie des SV Beuren zu stoppen.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft hat spielfrei.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.