Vorbericht: SV Eglofs-SV Gebrazhofen

Wie so oft in dieser Saison steht für den SV Gebrazhofen auch diesen Sonntag ein wegweisendes Spiel an – und noch mehr: mit dem Duell Platz Eins aus Eglofs und dem SVG auf Platz Zwei steht ein Spitzenspiel an, bei dem es um die Tabellenführung in der Kreisliga A3 geht!

Der Anspruch der Mannschaft ist nun mittlerweile gestiegen – dies konnte man auch beim unglücklichen Unentschieden im letzten Heimspiel gegen den FC Lindenberg bemerken. Wie schon die Spiele zuvor gelingt es dem SVG, nicht nur „mitzuhalten“ oder gar „mitzuspielen“, es ist derzeit möglich, jeden Gegner auf dem Platz zu schlagen und zu dominieren. Auch dies dürfte der Anspruch gegen den mindestens gleichwertigen Gegner aus Eglofs für die Gebrazhofer sein.

In der vergangenen Saison musste der SVG dennoch auf dem Eglofser Kunstrasengeläuf eine 2:0 Niederlage hinnehmen, bedingt durch zwei Standardtore des Gastgebers. Weitere Parallelen tun sich im Spielverlauf auf: im vorangegangenen Duell musste der bis dato überragend spielende 6er Patrick Wiedenmann mit Gelb Rot den Platz verlassen. Aus jetziger Sicht bleibt zu hoffen, dass der SVG die Partie zu elft beenden wird. Dennoch muss Gebrazhofen auf der rechten Abwehrseite mit Jakob Reutlinger einen herben Ausfall verkraften. Durch die harte Entscheidung des SR gegen Lindenberg steht der rotgesperrte SVGler dem Team leider nicht zu Verfügung.

Dennoch dürfte Trainer Dietmar Dengler in der Lage sein, eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu bringen. Auf Geht’s ins Spitzenspiel!

 

Auch in der Reservemannschaft kann man im Duell gegen die Zweite aus Eglofs von einem richtungsweisenden Spiel reden. Nachdem der SVG im vergangenen Spiel volle drei Punkte gegen den Tabellenachbarn aus Lindenberg hat liegen lassen müssen, gilt es gegen den SVE wieder die volle Punktausbeute nach Hause zu bringen.

Die Stimmung bessern dürfte jedoch auf jeden Fall die Kadersituation: im Gegensatz zu vergangenem Spiel dürften Trainer Siggi Neidhart wichtige Stammkräfte wieder zu Verfügung stehen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.