Spielbericht: SV Eglofs – SV Gebrazhofen

SV Eglofs – SV Gebrazhofen 2:1 (1:0)

Der SV Gebrazhofen musste beim Gastgeber die zweite und wohl bitterste Niederlage der Saison hinnehmen – gleichzeitig rutscht das Team zum Hinrundenschluss auf den dritten Platz der Kreisliga A3 ab.

Auf dem Eglofser Kunstrasengeläuf war es an diesem Tage für den SVG nicht einfach. Ohne den rot gesperrte rechten Verteidige startete der Gast dennoch gut in die Partie und konnte den Gastgeber auf dem kleinen Platz sofort in Bedrängnis setzen – dies hatte erste gute Tormöglichkeiten einschließlich eines Außenristschlenzers aus über 20 Metern von Simon Sauter zur Folge, welcher jedoch nur an den Pfosten knallte.

Nach gut 10 Minuten übernahm jedoch immer mehr die Eglofser das Ruder und drückten den SVG in die eigene Hälfte. Durch gekonntes Pressing wurde die SVG Viererkette immer mehr unter Druck gesetzt, auch Kapitän Moritz Marka wurde als führender Spielgestalter aus dem Spiel genommen. Bedingt durch einen Abwehrfehler gelangte die Heimmannschaft nach kurzer Zeit in Führung.

Trainer Dengler reagierte und stellte zunächst auf Dreierkette um, des Weiteren brachte er Topstürmer Manuel Klaus. Mit dieser Umstellung gelang das Pressing der Gastgeber nicht mehr so gut, dennoch gelang es den Gästen aus Gebrazhofen nicht, sich auf dem kleinen Kunstrasen der Eglofser wirklich gute Chancen herauszuarbeiten. Vielmehr verhinderte der überragend parrierende Keeper Dennis Reimer eine höhere Führung für den Gastgeber.

Mit dem Anpfiff des zweiten Durchgangs drehte der SVG den Spieß um und lief den Gastgeber auf der Verteidigungslinie an – auf anderer Seite wurden jegliche Eglofser Angriffsbemühungen erfolgreich unterbunden. Dennoch blieben Torchancen eher Mangelware, auch wenn der SVG die spielbestimmende Mannschaft war. Umso bittere gestaltete sich das 2:0 Führungstor für den SVE, als sich Verteidiger und Torwart im Getümmel des 16ers gegenseitig abräumten.

Dennoch versucht der SVG, am Drücker zu bleiben. Begleitet von vielen Nickligkeiten, welche zu immer häufigeren Spielunterbrechungen führten, schaffte es noch Patrick Wiedenmann einen Freistoß ins lange Eck zum 2:1 Anschlusstreffer einzunicken. In einer hitzigen Schlussphase schafft es der Gast aus Gebrazhofen leider nicht mehr, den schlussendlich verdienten Ausgleichstreffer zu erzielen. Begleitet von hoher Frustration und Ärgernis muss der SVG die zweite Niederlage im letzten Hinrundenspiel hinnehmen.

 

SV Eglofs II – SV Gebrazhofen II 1:0 (1:0)

Auch die Reserve des SVG muss bei der Auswärtsfahrt nach Eglofs mit leeren Händen die Rückreise antreten. In einer hitzigen Partie auf engem Platz muss der Gast nach individuellem Fehler zunächst den Rückstand verkraften. Auch eine bessere zweite Halbzeit in einer ingesamt schwach geführten Partie reichte leider nicht mehr dafür aus, der Partie die erwünschte Wendung zu geben.

So muss der SVG II bereits die zweite Niederlage in Folge zum Hinrundenende verkraften – darf aber auf Grund einer in Summe sehr starken Hinserie auf einem guten vierten Platz überwintern. Auch der Abstand zur Spitze ist weiterhin in geringem Maße gegeben. So steht einer erfolgreichen Rückrunde nichts entgegen!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.