Spielberichte: SV Gebrazhofen – FC Wuchzenhofen

SV Gebrazhofen I – FC Wuchzenhofen I  3:1 (2:0)

Die Mannschaft ging gegen den FC Wuchzenhofen mit klaren Siegesambitionen in das Spiel. Bei guten Platzverhältnissen trotz schlechten Wetterbedingungen machte der SVG von Anfang an Druck und nahm das Spiel in die Hand. Zwingende Chancen waren jedoch zunächst Mangelware, aber durch Standards wurden die Gebrazhofer gefährlich. So war es auch ein Eckball von Stefan Hengge, welcher dem SVG die Führung bescherte. Florian Netzer stand goldrichtig und nickte in der 31. Minute zur 1:0-Führung ein. Die SVG-ler ließen nicht nach und blieben weiterhin am Drücker. Das 2:0 lag in der Luft, und durch einen Freistoß in der 40. Minute erhöhte der SVG die Führung. Die einstudierte Variante, durchgeführt von Julian Kämmerle und Manuel Klaus konnte von den Gästen nicht unterbunden werden, und so erhöhte Manuel Klaus mit seinem Flachschuß auf 2:0.
Die Gäste aus Wuchzenhofen hatten in der zweiten Halbzeit weiterhin Probleme, richtig Zugriff zu bekommen und waren vor allem den schnellen Stürmern und Außenspielern des SVG nicht gewachsen. So resultierte das 3:0 aus einem Freistoß von der rechten Strafraumgrenze, welcher durch ein Foul am Rechtsaußen Kai Riess entstand. Manuel Klaus zirkelte den Ball ins kurze Eck, wobei der Gästetorhüter in dieser Situation keine gute Figur machte. Es schien, als ob die Gäste sich aufgaben, jedoch bewiesen diese Moral und kämpften sich nochmals zurück. In der Folgezeit hatten beide Mannschaften gute Chancen, welche jedoch zum Teil leichtfertig vergeben wurden, da der direkte Abschluss nicht immer gesucht wurde. Großes Glück hatte die SVG-Elf, als bei einer Standardsituaiton der Ball ans innere Gebälk des SVG-Tors krachte, aber wieder ins Spielfeld sprang. In der 85. Minute erzielten die Gäste ihren verdienten Ehrentreffer durch einen Strafstoss, welcher sicher zum 3:1-Endstand verwandelt. Mit dem 3:1-Sieg holte sich der SVG drei wichtige Punkte und kann somit den Anschluss an die Spitzengruppe halten.

SV Gebrazhofen II – FC Wuchzenhofen II   1:1  (0:0)

Bei sehr regnerischen und windigen Bedingungen kam die zweite Garnitur des SVG nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Gäste aus Wuchzenhofen reisten als Tabellenführer an und kamen zunächst besser ins Spiel. Vor allem durch Eckbälle wurde es vor dem Tor der Gebrazhofer in der Anfangsviertelstunde gefährlich. Nur mit Glück konnte der frühe Rückstand verhindert werden. Auch der sehr starke Gegenwind machte den Gebrazhofern in der ersten Halbzeit zu schaffen. Zuspiele durch hohe Bälle waren daher kaum möglich. Es entwickelte sich ein stark umkämpftes Spiel, in welchem die Gäste in der ersten Halbzeit die Oberhand hatten.
Nach Seitenwechsel war der Wind jedoch wortwörtlich auf Seiten der Gebrazhofer und man versuchte den Gästetorhüter zu hohen Abstößen zu zwingen, indem die gesamte gegnerische Hälfte von den SVG-Akteuren zugestellt wurde. Der SVG wurde nun immer stärker und es war nur noch eine Frage der Zeit bis man in Führung gehen würde. Die erste gute Chance bot sich durch einen Strafstoß für die Gebrazhofer, aber Christoph Klaus scheiterte am Gästetorhüter. Wenig später ging der SVG mit einer sehenswerten Kombination in Führung. Kapitän Siegfried Neidhardt konnte sich bis zum Strafraum durchsetzen und schlug eine präzise Flanke auf Christoph Klaus, welcher zur Führung einköpfte. Nur 4 Minuten später glichen die Gäste zum 1:1 aus. Nach einer Ecke stand der FCW-Stürmer richtig und hämmerte den Ball in die Maschen. Das Spiel wurde nun immer offener und vor allem körperbetonter. Beide Mannschaften hatten beste Chancen zur Führung. Die größte Chance der SVG-ler hatte Außenspieler Harald Baumann, welcher nach schlauem Zuspiel von Christian Baumann am stark parierenden Gästetorhüter scheiterte. Auch der FC Wuchzenhofen hatte Pech, als ein abgefälschter Schuss nur das Aluminium des SVG-Tores traf. Schlussendlich mussten sich beide Mannschaften mit dem gerechten 1:1-Unentschieden zufriedengeben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.