Vorbericht: SGM Dietmanns/Hauerz – SV Gebrazhofen

Am kommenden Sonntag, den 23.09.18, müssen die Gebrazhofer beim derzeitigen Tabellendritten SGM Dietmanns/Hauerz antreten. Die Gastgeber sind vor 3 Jahren in die Kreisliga A aufgestiegen und haben sich inzwischen in der Liga etabliert. Die SVG-ler sind gut in die neue Saison gestartet und konnten sich inzwischen sieben Punkte erarbeiten. Am letzten Wochenende zeigte die SVG-Elf eine tolle Moral und konnte trotz Unterzahl gegen den SV Neuravensburg einen 0:2-Rückstand aufholen. Dass man am Ende mit etwas mehr Coolness vor dem Tor auch noch hätte gewinnen können, zeigt, dass die Mannschaft auch in dieser Liga mithalten kann. Natürlich darf man sich als Aufsteiger auf dem bisher Erreichten nicht ausruhen und muss zusehen, dass man den Abstand zu den Abstiegsplätzen halten kann. Man kennt die Gastgeber noch aus den Begegnungen in der Kreisliga B und weiss, dass die SGM ein unbequemer Gegner ist. Einfaches und zielstrebiges Spiel nach vorne und zwei gefährliche Stürmer sind das Markenzeichen der Hausherren. 15 Treffer aus vier Spielen sprechen für sich. Nur mit spielerischen Mitteln wird es gegen die zweikampfstarken SGM-Spieler schwer werden, zum Erfolg zu kommen. Auf dem relativ kleinen Spielfeld können die Gebrazhofer ihre schnellen Aussenspieler nicht so leicht in Szene setzen. Man wird sich auf harte Zweikämpfe einstellen und den Torerfolg über Standardsituationen suchen müssen. Ziel der Gebrazhofer ist es, zumindest einen Punkt aus Dietmanns zu entführen. Leider muss Trainer Bernd Bräuchler auf Moritz Marka verzichten, der nach einer völlig unberechtigten Ampelkarte vom letzten Wochenende eine Zwangspause einlegen muss.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in Dietmanns.

Die zweite Mannschaft steht auf einem beachtlichen vierten Tabellenrang und hat dabei noch ein Spiel weniger bestritten als das Führungstrio. Überraschenderweise geht man als Neuling in der B-Klasse als Favorit gegen den Tabellenletzten in die Partie. Dass die SVG-Elf wesentlich stärker ist als in der vergangenen Saison liegt auf der Hand. Neben zwei erfolgversprechenden Jungtalenten aus der A-Jugend kann das Trainer-Duo Michael Blumer und Rainer Weiß auch wieder auf Tobias Netzer bauen, welcher nach einem „schöpferischen Jahr“ wieder mit von der Partie ist. Obwohl man den Gegner nicht unterschätzen darf sollten die Gebrazhofer eine Sieg landen können. Allerdings reicht es nicht aus, nur über zwanzig oder dreißig Minuten zu glänzen, sondern man muss konstant über die gesamte Spielzeit das Niveau halten.
Spielbeginn ist um 13:15 Uhr in Dietmanns.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.