Vorberichte: FC Scheidegg – SV Gebrazhofen

Am Sonntag, den 21.10.18, treten die Gebrazhofer in Scheidegg an. Aus früheren Zeiten weiß man, dass die Heimelf immer ein unbequemer Gegner ist. Deren robuste Spielweise mit energisch geführten Zweikämpfen liegt den Gebrazhofern nicht. Auf dem relativ kleinen Sportplatz in Scheidegg können die Gebrazhofer ihr schnelles Konterspiel nicht so aufziehen wie auf eigenem Terrain. Die Gastgeber stehen momentan mit einem Punkt Rückstand zum SVG auf dem achten Tabellenrang, es fehlen ihnen aber auch nur drei Punkte auf den Spitzenplatz. Glücklicherweise haben die Gebrazhofer sich schon ein ordentliches Polster auf die hintere Tabellenregion geschaffen und stehen auf einem hervorrangenden vierten Platz. Sie sind deshalb nicht gezwungen gegen den FC Scheidegg zu gewinnen. Trotzdem kann die Mannschaft punkten, wenn sie das taktische Konzept vom letzten Spiel gegen den FC Wangen wieder umsetzen kann. Mit einem Sieg würden die Gerbazhofer in jedem Fall auf den dritten Tabellenrang rutschen, da die beiden Spitzenteams gegeneinander antreten. Moritz Marka und Patrick Wiedenmann, welche gegen Wangen fehlten, sind wieder an Bord.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft trifft ebenfalls als Viertplazierter auf den Achtplazieren. Beim Heimspiel gegen die SG Kißlegg zeigte die SVG-Elf eine schwache Leistung ohne Biß und Willen. Mit dieser Leistung wird man in Scheidegg keine Punkte holen. Die Mannschaft muss wieder wesentlich mehr Engagement zeigen. Neuzugang Wdebat Arazar, welcher in den letzten Wochen verletzungsbedingt nicht spielen konnte, ist wohl wieder einsatzbereit.
Spielbeginn ist um 13:15 Uhr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.