Spielberichte FC Isny

Spielbericht FC Isny – SV Gebrazhofen: 0-1 (0:0)
„Hey Männer, richtig starke Teamleistung (…)! Den Rückenwind nehmen wir mit in die nächste Woche (…) und machen genau da weiter wo wir aufgehört haben!“, so resümierte der Kapitän Timo Riess die hochumkämpfte und erfolgreiche Partie gegen den FC Isny, welche mit 0-1 beim Bezirksligaabsteiger gewonnen werden konnte.
Der SV Gebrazhofen präsentierte sich mit der gleichen Startaufstellung, welche schon im vergangenen Heimspiel gegen den FC Wangen II erfolgreich war. Dennoch war allen Akteuren von Anfang an klar, dass dies heute ein anderes Spiel werden würde. Der FC Isny, bei welchem Toptorjäger David Berg verletzt ausfiel, agierte von Anfang an hoch offensiv und druckvoll, was den Gebrazhofern Probleme bereitete. Schon in den Anfangsminuten hatten die Gäste Glück, dass es nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr nicht bereits 1-0 für den FC Isny stand. Kevin Michael, welcher zwischen den Pfosten für den SVG stand, konnte den Fehler noch rechtzeitig revidieren. In den ersten 20 Minuten konnte de FC Isny mehrere Großchancen verzeichnen, welche entweder durch den Keeper oder den am heutigen Tage besonders stark agierenden Julian Wucher in der IV ausgemerzt werden konnten.
Nach ca. einer halben Stunde konnten dann auch die Gäste aus Gebrazhofen die ersten sehr guten Chancen verzeichnen. Gleich zweimal musste sich Manuel Klaus dem Keeper des FC Isny geschlagen geben, als dieser zunächst einen Flachschuss dann einen gefährlichen Freistoß aus dem Halbfeld vereitelte. Die Partie wurde bis zum Halbzeitpfiff nun ausgeglichener gestaltet, mit einem, vielleicht auch etwas glücklichem Unentschieden, ging es dann auch in die Pause.
In den zweiten 45 Minuten waren auf einmal die Gäste aus Gebrazhofen die tonangebende Mannschaft, mit schnellem Offensivspiel in die Spitze brachten sie die Isnyer ein ums andere Mal in starke Bedrängnis. In der 54. Minute war es dann soweit, als Manuel Klaus nach sehr schönem Freistoß von Julian Wucher unbedrängt in das Isnyer Tor einköpfen konnte. Nur drei Minuten später hätte bereits eine Vorentscheidung in der Partie stattfinden können, als Henrik Breher nach kapitalem Bock der Isnyer Hintermannschaft am Torwart scheiterte. Auch der Nachschuss von Timo Riess fand nichtvden Weg ins Tor.
In der letzten halben Stunde der Partie legte der FC Isny nun alles daran, den Ausgleich für die Heimmannschaft zu erzielen. Einige Male wurden bei Standards oder aus dem Spiel heraus größte Chancen vergeben, welche die Wende in der Partie eingeläutet hätten. Die Partie wurde nun mehr und mehr umkämpfter und mit vielen Fouls gestaltet, was auch auf Gebrazhofer Seite mit fünf gelben Karten zu beobachten war. Mit einer sehr starken kämpferischen Teamleistung schaffte es der SVG jedoch, die Führung noch ins Ziel zu retten.
In der fünf minütigen Nachspielzeit scheiterte ein Isnyer Stürmer nochmals freistehend vor dem SVG Tor, während ein Freistoß von Julian Wechsel aus dem Halbfeld gerade so vom Keeper noch pariert werden konnte. Nach Abpfiff war man sich einig, dass der Sieg zwar etwas glücklich, aber auf Grund der wiederum gezeigten herausragenden Teamleistung der Gebrazhofer auch nicht ganz unverdient war. Mit nun neun Punkten aus vier Spielen steht der SVG auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz der A Liga. Der einzige Wermutstropfen der Partie ist die Verletzung von Julian Wucher, welcher nach einem Zweikampf in den Schlussminuten der zweiten Halbzeit ausgewechselt wurde. Auf Grund der schwerwiegenden Fußverletzung wird er der Mannschaft wohl einige Wochen nicht zu Verfügung stehen. Der SV Gebrazhofen wünscht ihm eine schnelle und vor allem eine gute Genesung!

Spielbericht FC Isny II- SV Gebrazhofen II: 2-3 (0-3)
Nach einer Woche Pause ging es für die Reserve des SV Gebrazhofen zum Auswärtsspiel beim FC Isny II, welcher in dieser Runde noch kein Spiel bestritten hatte. Dementsprechend offen ging der SVG in die Partie, bei welchen die Startaufstellung mit diversen Spielern (Hengge, Schmid, Hölz, Neidhart) der ersten Mannschaft befüllt war.
Die Gäste aus Gebrazhofen agierten von Anfang an völlig offen und mit viel Offensivpower. Schon früh in der Partie 15. Minute) schloss dementsprechend Manuel Kämmerle einen Freistoß erfolgreich in das gegnerische Tor zur Führung der Gebrazhofer ab. Nur sieben Minuten später gelang Julian Wessle selbiges und besorgte so die 0-2 Auswärtsführung für den SVG. Auch Kilian Hölz konnte sich in die Reihen der Torschützen zum 0-3 in der 38. Minute eintragen. Mit der hohen Führung ging es für den SVG auch in die Pause.
In der zweiten Halbzeit sah man jedoch eine wie ausgetauschte Reserve der Gebrazhofer, denen in der fast gesamten zweiten Spielhälfte nichts nennenswertes mehr nah vorne gelang. Viel mehr wurde der FC Isny dazu motiviert, nach vorne zu drängen und den Rückstand der ersten Halbzeit zu revidieren. Schon nach den ersten Anläufen in der 55. Minute war die Heimmannschaft mit einem schönen Freistoß erfolgreich und konnte auf 1-3 verkürzen. Im Laufe der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein recht chancenreiches Spiel auf Seiten der Gebrazhofer für Isny, jedoch war der Torhüter der Reserve Kevin Schwarz immer zur Stelle und konnte weitere Tore für das Heimteam erfolgreich verhindern. Kurz vor Schluss war es dann soweit, als ein Isnyer nach einem Standard zum 2-3 per Kopf verkürzen konnte. Dennoch hatte das Gebrazhofer Team Glück und brachte die am Ende knappe Führung noch über die Zeit. Mit fünf Punkten aus drei Spielen und noch ungeschlagen steht die Reserve des SVG im Moment auf einem sehr guten vierten Platz. Trotz der etwas schwierigen zweiten Halbzeit kann man eine Weiterentwicklung innerhalb der Mannschaft beobachten und sich auf weitere tolle Spiele der Reserve Freuen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.