Spielbericht: SV Gebrazhofen – SV Amtzell

Am Sonntag, den 18. September traf der SV Gebrazhofen zu Hause auf den SV Amtzell. Beide Mannschaften waren bislang mit mäßiger Leistung in die Saison gestartet und benötigten einen Sieg, um die hinteren Mannschaften der Tabelle auf Abstand zu halten.

In einer turbulenten Anfangsphase mit Chancen auf beiden Seiten zeigte sich der SVG zunächst leicht überlegen, wenn auch die Abwehr schwächen zeigte. Folglich ging er in der 21‘ Minute in Führung. Weil der SVG dann aber verpasste, das Ergebnis höher zu stellen und auch die Amtzeller hin und wieder gefährlich wurden, stand es zur Halbzeitpause 1:1. In der zweiten Hälfte kamen die Spieler des SVGs gut aus der Kabine. Quasi mit ihrem ersten Angriff gelang die erneute Führung. Im weiteren Verlauf des Spiels kippte das Moment jedoch auf Seiten der Amtzeller, die jetzt mehr investierten als der SVG. Gepaart mit dem hinzukommenden Spielpech, kam was kommen musste. In einer unübersichtlichen Situation im Strafraum sprang der Ball auf kuriose Weise an die Hand des Verteidigers in Blau und so entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für Amtzell, der souverän verwandelt wurde. In der 84‘ Minute kam es noch schlimmer. Durch einen Gewaltschuss aus der zweiten Reihe, der durch den starken Gegenwind eine unangenehme Flugkurve annahm, erzielte der SV Amtzell die Führung. In den letzten Minuten erhöhte Amtzell durch eine gute Stürmerleistung schließlich auf 2:4, was sogleich den Endstand bedeutete. Der SV Amtzell konnte sich so über verdiente 3 Punkte freuen. Der SVG muss nun in den nächsten Spielen gegen den FC Scheidegg und FV R.W. Weiler beweisen, dass er zurecht vor ihnen in der Tabelle steht.

Vielen Dank an Patrick Wiedenmann für den ausführlichen Spielbericht!

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.