Spielbericht: SV Gebrazhofen – TSV Röthenbach

 SV Gebrazhofen – TSV Röthenbach 1-3 (0-2)

Bei regnerischem Wetter musste sich der SV Gebrazhofen nach dürftiger Leistung über die gesamte Spielzeit dem Gast aus Röthenbach mit 1-3 geschlagen geben.

Die Worte des Trainers Bräuchle waren nach der Niederlage nach zuvor zwei erfolgreichen Partien und sechs Punkten deutlich. „…ich hoffe, dass dann gegen Eglofs sich eine andere Mannschaft präsentiert“, so das Resümee des Coaches der Gebrazhofer. Schon vor der Partie musste dieser im Mannschaftskader auf zwei Stammspieler der letzten Spiele in der Abwehr verzichten, Schmid und Baumann fehlten urlaubsbedingt im Heimspiel. Mit veränderter Startaufstellung rückte Wiedemann in die Innenverteidigung, während sich Klaus auf der Sechs präsentierte. Die Außenverteidigung wurde durch B. und M.Riedle besetzt.

Weiterlesen

Neulingskurs der SRG Wangen

Schiedsrichternachwuchs im Fussball kann man nie genug haben. Dies zeigte sich vor wenigen Jahren, als für die Reservemannschaften der Herren keine Schiedsrichter mehr vom Verband gestellt wurden, und die Vereine dazu gezwungen waren, für die ordnungsgemäße Leitung der Spiele selbst zu sorgen.
Wer sich für die „Schiedsrichterei“ interessiert, kann sich mit unserem Abteilungsleiter Fußball Ralf Boneberger oder unserem Ansprechpartner für Schiedsrichter Sigfried Neidhart (siegfriedtobias@yahoo.de) in Verbindung setzen.

Die SRG Wangen bietet zur Ausbildung der Schiedsrichter jedes Jahr einen Neulingskurs an. Bei Interesse einfach oben genannte Ansprechpartner kontaktieren oder direkt die SRG Wangen (siehe unten):

Weiterlesen

Vorbericht SV Gebrazhofen – TSV Röthenbach

Auf eine spannende Begegnung darf man sich an diesem Spieltag zwischen diesen beiden Mannschaften freuen. Beide Teams sind derzeit im kompakten Tabellenmittelfeld der Kreisliga A3 vertreten, welche von Platz zwei (19 Punkten) und Platz 11 (14 Punkten) reicht. Die Tatsache, dass dieses Range vom Relegationsplatz in die Bezirksliga bis zum Abstiegsplatz in die Kreisliga B reicht, verdeutlicht die derzeitige Leistungsdichte in der Kreisliga A3.

Auch wenn sich der SV Gebrazhofen derzeit mit 19 Punkten auf einem hervorragenden dritten Platz befindet, ist diese Hinrunde noch längst nicht in trockenen Tüchern. Es gilt gegen den direkten Konkurrenten aus Röthenbach, welcher nur fünf Punkte Rückstand in der Tabelle zum SVG hat, einen Dreier zu holen, um sich in Richtung Winterpause ein angenehmes Polster zu den Abstiegsrängen aufzubauen. Bei der Ersten des SVG ist nach zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen gegen jeweils Konkurrenten aus dem unteren Tabellendrittel (Neuravensburg, Wohmbrechts) wieder etwas Ruhe eingekehrt. Auch die Kadersituation gestaltet sich nun langsam konfortabel, nach der Rückkehr von Moritz Marka ins Mannschafstraining stehen Trainer Bräuchle das gesamte Team für die Begegnung zu Verfügung. Dementsprechend darf man sich auf einen variablen Mannschaftskader freuen. Mit der Begegnung gegen den TSV Röthenbach hatte man schon in Relegationsspielen in die Kreisliga A3 Erfahrungen machen dürfen, heute heißt es den Aufwärtstrend der vergangenen Spiele beizubehalten und die schwer zu bespielenden Gäste in Schach zu halten.

Weiterlesen

Ehrungen vom Landesverband


Heute war ein großer Tag für die drei gebrazhofener Trainer Julian Moik, Simon Sipple und Daniel Kerler. Im Rahmen der Baden-Württembergischen Formen-Meisterschaft in Bad Saulgau wurden die drei langjährigen Trainer für ihre Verdienste im Ehrenamt vom Landesverband geehrt. Daniel und Simon mit der goldenen Ehrennadel (für über zwanzig Jahre als Trainer) und Julian mit der silbernen (für über 15 Jahre als Trainer).  Zudem bekam die Abteilung Taekwondo für ihr über 20jähriges Bestehen den goldenen Ehrenteller der TUBW. 

Spielberichte SV Gebrazhofen – SV Neuravensburg

Spielbericht SV Gebrazhofen – SV Neuravensburg 3:1 (2:0)

In einem klar überlegenden Heimspiel sichert sich der SV Gebrazhofen gegen die Gäste aus Neuravensburg einen verdienten drei durch ein 3:1.

Der SVG konnte im heutigen Spiel wieder auf die Unterstützung des IV Julian Wucher setzen. Im Spiel gegen Neuravensburg stand auch nach langer Zeit wieder Manuel Klaus im Sturmzentrum zu Verfügung. Das Spiel begann sogleich furios, bereits mit dem ersten Angriff – initiiert über Manuel Klaus – hatte man nach kurzer Zeit schon die Möglichkeit in Führung zu gelangen. Auch im weiteren Spielverlauf nahmen der SVG das Zepter in die Hand und bestimmte den Spielverlauf nach Belieben. So sollte nach einem dürftig getretenen Freistoß aus dem Halbfeld der Ball bei Werner Baumann landen, der mit sehenswerter Abnahme vom 16er mit seinem 3. Saisontor zum 1-0 für den SVG in der 24. Minute traf. Die Gebrazhofer blieben weiterhin am Drücker und setzten die Gäste unter Druck  – die Strafraumaktionen wurden somit immer häufiger, nach Foul am Gebrazhofer Stürmer zeigte der SR auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter konnte der Keeper der Gäste gegen Julian Wechsel jedoch in der 35.Minute halten. Kurz vor der Halbzeit revidierte der Stürmer der Gebrazhofer seinen Fehler und erhöhte nach Vorlage von Sturmpartner Klaus auf 2-0.

Weiterlesen