Spielbericht FC Wuchzenhofen – SV Gebrazhofen

FC Wuchzenhofen I  –  SV Gebrazhofen I   4:3  (3:1)

Die Gebrazhofer kontrollierten anfangs die Partie und gingen nach zehn Minuten durch Martin Riedle mit 1:0 in Führung. Leider kam im Laufe der Zeit immer mehr Unaufmerksamkeit ins Gebrazhofer Aufbauspiel. Dies sollte sich bald rächen, denn innerhalb einer Minute wurden die Gebazhofer nach zwei Ballverlusten im Mittelfeld von den Einheimischen gnadenlos mit zwei Gegentreffern bestraft. Dennoch lernten die SVG-ler nichts dazu, und nach einer weiteren Unachtsamkeit schob ein FC-Stürmer unhaltbar zum 3:1 ins lange Toreck ein. Sichtlich geschockt brachten die Gebrazhofer bis zur Halbzeitpause nur noch wenig auf die Reihe.
Erst im zweiten Durchgang nahmen die Gebrazhofer wieder das Heft in die Hand und drängten die Wuchzenhofener in ihre eigene Hälfte zurück. In dieser Phase hatten die Gebrazhofer mehrmals Pech, als drei Fernschüsse ihr Ziel nur um Haaresbreite verfehlten. Stattdessen sorgte ein FC-Abwehrspieler nach einem Gewühle vor dem FC-Gehäuse mit einem Eigentor für den Anschlußteffer der Gebrazhofer. Die Gebrazhofer wollten nun nachlegen, wurden aber durch einen Konter der Wuchzenhofener abermals kalt erwischt, und der FC stellte den alten Toreabstand wieder her. Kurz darauf konnten die SVG-ler aber nach einem klaren Foulspiel im Strafraum durch einen von Julian Wucher verwandelten Strafstoß erneut aufholen. Die Gebrazhofer warfen nun alle Kräfte nach vorne, und der Wuchzenhofener Strafraum wurde regelrecht belagert. Mehrere Großchancen der Gebrazhofer konnten aber immer wieder von der vielbeinigen Abwehr des FCW vereitelt werden. Allerdings hätten Einheimischen in dieser Phase durch zwei gefährliche Konter alles klar machen können. Obwohl die Gebrazhofer in der Schlußphase noch genügend Chancen hatten, um sogar zu gewinnen, gelang ihnen kein Treffer mehr. Obwohl der Sieg für den FC Wuchzenhofen äußerst glücklich zustande kam, muß man eingestehen, daß man durch schnelles Spiel in die Spitze und effektives Ausnutzen der Torchancen auch zum Erfolg kommen kann. Die Gebrazhofer haben diese Niederlage aufgrund von eigenen Fehlern selbst verschuldet.

FC Wuchzenhofen II  –  SV Gebrazhofen II    0:9  (0:5)

Weiterlesen

FC Wuchzenhofen – SV Gebrazhofen

Am kommenden Sonntag, den 26.10.14, treffen die Gebrazhofer auswärts auf den Tabellennachbarn aus Wuchzenhofen. In den vergangenen Jahren konnte man beim Aufeinandertreffen beider Teams eigentlich immer von einem Kellerduell sprechen. Doch in der jetzigen Saison haben beide Mannschaften den Aufwind aus der Rückrunde mitnehmen können. So steht der FC Wuchzenhofen auf dem vierten Tabellenplatz und der SV Gebrazhofen einen Platz dahinter. Es geht deshalb für beide Teams darum, den Anschluß an die vorderen Ränge zu halten, so daß man sich auf eine spannende Begegnung einstellen kann. Spielerisch haben die Gebrazhofer Vorteile, müssen aber mit einem kämpferisch hochmotivierten Gegner rechnen. Die Gebrazhofer wollen mit einem Sieg am FC Wuchzenhofen vorbeiziehen und somit die etwas unglückliche Niederlage gegen die SGM Aitrach/Tannheim wett machen.
Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Die zweite Mannschaft hat es am vergangenen Sonntag wieder nicht geschafft, drei Punkte einzufahren. Inzwischen hat sich eine Spitzengruppe von fünf Teams gebildet, welche in der Tabelle nur einen Punkt auseinanderliegen. Die auf dem dritten Rang stehenden Gebrazhofer gehen als Favorit in die Begegnung und müssen gegen den Tabellenachten einen Sieg landen, um sich in der Spitzengruppe zu etablieren.
Spielbeginn ist um 13.15 Uhr.

Geglückter erster Heimspieltag des SVG

Am Sonntag bestritt die 1. Mannschaft des SV Gebrazhofen im Volleyball ihren ersten Heimspieltag dieser Saison. Zu Gast waren die TSG Ailingen und der TSV Laupheim.

Gegen den ersten Gegner, Ailingen, entwickelte sich schon zu Beginn ein sehr spannendes Spiel auf Augenhöhe, wobei die TSG den ersten Satz mit 25:23 für sich entscheiden konnte. Grund hierfür waren viele Aufschlagfehler seitens der Heimmannschaft. Der zweite Satz verlief ähnlich, zwar lag der SVG die meiste Zeit vorne, konnte den Satz aber erneut wegen zu vieler Eigenfehler nicht entscheidend absetzen und verlor knapp mit 23:25. Um gegen den direkten Tabellenkonkurrenten nicht zu sehr ins Hintertreffen zu geraten, musste sich der SVG jetzt ordentlich steigern, was auch gelang. So gingen die nächsten beiden Sätze jeweils mit 25:23 an die Heimmannschaft. Im entscheidenden Tie-brake konnte der SVG wieder richtig überzeugen und gewann mit 15:11(3:2).

Weiterlesen

SV Gebrazhofen – SGM Aitrach/Tannheim

Am kommenden Sonntag steht den Gebrazhofern ein schweres Spiel ins Haus, denn der Tabellenführer ist zu Gast. Die SGM Aitrach/Tannheim wurde schon vor Saisonbeginn als Titelaspirant genannt und scheint diesen Prognosen auch gerecht zu werden. Die Gäste haben bisher noch kein Spiel verloren und können sich bei einem Sieg etwas von ihren Verfolgern absetzen. Für die Gebrazhofer ist es das Ziel, zumindest einen Punkt zuhause zu behalten, damit man sich im oberen Tabellendrittel festsetzen kann. Für die SGM wird dagegen jedoch nur ein Sieg zählen, da man sich in dieser Saison in jedem Fall einen der beiden Aufstiegsplätze sichern will. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Die zweite Mannschaft geht als Tabellenzweiter leicht favorisiert in die Begegung, muß sich aber im Vergleich zu den zuletzt gezeigten Vorstellungen um einiges steigern. Ein Selbstläufer wird die Partie gegen die zweite Gartinur der SGM sicherlich nicht. Mit einem Sieg könnten sich die Gebrazhofer wieder die Tabellenführung zurückerobern, da der jetzige Tabellenführer SV Haslach gegen den Drittplatzierten vom ASV Wangen antreten muß. Spielbeginn ist um 13.15 Uhr.