Vorberichte: TSV Röthenbach – SV Gebrazhofen

Am Sonntag, den 28.04.18, treten die Gebrazhofer beim TSV Röthenbach an. Gegen den unliebsamen TSV mussten die SVG-ler fast nur Niederlagen einstecken, obwohl man oft gleichwertig war. Meist entschied die größere Cleverness der Gastgeber letzendlich die Partien. So verlor man auch die Vorrundenbegegnung, da man in der Schlußphase klarste Torchancen vergab. Außerdem hat man mit dem Gegner noch ein Hühnchen zu rupfen, nachdem sich die SVG-ler 2016 im Relegationsspiel geschlagen geben mussten. Die Gastgeber stehen mit einem Punkt Rückstand auf den SVG auf dem 6. Tabellenrang. Im SVG-Lager hofft man natürlich, den Hausherren die Punkte abknöpfen zu können, auf heimischem Terrain muss man dem TSV jedoch Vorteile einräumen. Nach wie vor sind die Gebrazhofer voll im Soll und konnten bisher auch in der Rückrunde ihren Erfolgskurs beibehalten. Mit 34 Punkten und dem vierten Tabellenrang haben die Gebrazhofer als Aufsteiger in der Liga Eindruck hinterlassen. Die Gebrazhofer benötigen noch zwei Punkte, um auch theoretisch den Klassenerhalt zu sichern.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft mußte unter der Woche eine deutliche 0:6-Klatsche gegen den TSV Wohmbrechts einstecken. Trotzdem sollte das Team um Trainer Reiner Weiß und Michael Blumer den Kopf ncht  in den Sand stecken und weiterhin versuchen, den Kontakt zum Tabellenmittelfeld zu halten. Obwohl es gegen den an vierter Stelle stehenden Gastgeber wohl wenig zu ernten gibt, ist man nicht ganz chancenlos. Wenn man spielerisch nicht mit dem Gegner mithalten kann, sollten die SVG-Akteure zumindest in kämpferischer hinsicht überzeugen. Die Gebrazhofer und der TSV Röthenbach sind in der Liga die Unentschieden-Könige, und so könnten die SVG-ler zufrieden sein, sich auch hier mit einem Remis zu trennen.
Spielbeginn ist um 13:15 Uhr.

Vorberichte:

TSV Heimenkirch II – SV Gebrazhofen I

Der SV Gebrazhofen gastiert am Ostermontag beim Vorletzten TSV Heimenkirch II. Nach dem Heimsieg gegen die SGM Dietmanns/Hauerz konnten die SVG-ler ihren Platz im Tabellenmittelfeld festigen. Nach wie vor sind die Gebrazhofer in der Spur und haben ihre Spiele gegen die abstiegsgefährdeten Teams gewonnen. In der Vorrundenbegegnung fegte man auf heimischem Platz den Gastgeber mit 8:0 vom Feld. Mit 44 Treffern zählt die SVG-Offensive zu den besten der Liga. In den Medien wird zwar von einem Pflichtsieg gesprochen, aber auf dem recht kleinen Spielfeld des TSV können die Gebrazhofer wohl ihre Trümpfe nicht wie gewohnt einsetzen. Der nach langer Verletzungspause zurückgekehrte Martin Riedle verbuchte am letzten Spieltag seinen ersten Treffer und könnte eventuell von Beginn an auflaufen. Neben einer Stammformation besetzt Trainer Bernd Bräuchler immer wieder einzelne Positionen mit anderen Spielern und stärkt damit die mannschaftliche Geschlossenheit, welche ein wichtiger Baustein für den Erfolg ist. Nach einem Unfall während einer Urlaubsreise muss er jedoch wohl noch für einige Zeit auf Spielmacher Manuel Klaus verzichten. Seit der Winterpause hütet Kevin Michael wieder das SVG-Gehäuse.
Spielbeginn ist bereits um 12:45 Uhr.

 

Weiterlesen

SVG-Sportler beim Selbstverteidigungs-Profi


Am Samstag, 13.04. fand in Kressbronn ein Selbstverteidigung-Lehrgang der Superlative statt. Siegfried Lory (10. Dan Ju-Jutsu) lud in die Seesporthalle und mit dabei waren Sportler vom TKD Gebrazhofen. Selbstverteidigungskoryphäe Lory , ehemaliger Justizvollzugbeamte und Kampfsportler seit 1962, brachte den Teilnehmern realistische und effektive Selbstverteidigung näher. Am Ende des Tages gingen alle überschüttet mit neuen Eindrücken nach Hause.

Kooperation Schule


Am vergangenen Dienstag war es soweit, das Projekt „Kooperation Schule-Verein“ ging in eine weitere Runde. Die Abteilung Taekwondo des SV-Gebrazhofen e.V. hatte eine Kooperation mit der hiesigen Schule schon längere Zeit im Auge. Aufgrund von zeitlichen Engpässen des Trainerteams, konnte dies jedoch bisher nicht umgesetzt werden. Durch den Vorschlag, die Lösungssuche und der freundlichen Unterstützung der Grundschulrektorin Fr. Weber-Gruber konnte nun eine Art  Selbstbehauptungs-/und Selbstverteidigungskurs in die Outdoor–AG bei Fr. Bemetz mit eingegliedert werden.

Vorberichte: SV Neuravensburg – SV Gebrazhofen

Zu einem schweren Auswärtsspiel treffen die Gebrazhofer auf den SV Neuravensburg. Die Gastgeber, welche momentan den vierten Tabellenrang belegen, gehören zum erweiterten Kreis der Meisterschaftsaspiranten. Sie haben einen Zähler Vorsprung auf den SVG und müssen einen Sieg landen, um den Kontakt zum Spitzentrio nicht zu verlieren. In der Vorrundenbegegnung konnten sich die SVG-ler trotz eines 0:2-Rückstandes und einer gelb-roten Karte noch ein 2:2-Unentschieden erkämpfen. SVG-Trainer Bernd Bräuchler kann mit der momentanen Situation mehr als zufrieden sein. Mit 27 Punkten auf der Haben-Seite und einem noch ausstehenden Nachholspiel gegen den TSV Wohmbrechts stehen die SVG-ler auf dem 6. Tabellenrang. Mit einem recht komfortablen Vorsprung auf das Tabellenende hat man das Ziel „Klassenerhalt“ fast schon in der Tasche. Dennoch zeigte der recht knappe Sieg gegen den FC Leutkirch II vom vergangenen Wochenende, dass man sich nicht auf dem bereits Erreichten ausruhen darf. Natürlich gilt der Gastgeber als die erfahrenere Mannschaft und geht daher als Favrit in die Begegnung. Dennoch sind die Gebrazhofer nicht chancenlos und könnten den SVN mit einem Sieg sogar hinter sich lassen.
Das Spiel findet auf dem Kunstrasenplatz Waltersbühl in Wangen statt. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft konnte sich nach der Spielabsage gegen den TSV Wohmbrechts und dem spielfreien Tag am vergangenen Wochenende noch nicht beweisen. Die Konstellation ähnelt derjenigen der „ersten Garnituren“. Auch hier sind die Gebrazhofer mit einem Punkt weniger auf dem Konto der direkte Verfolger des SV Neuravensburg. Der Gastgeber musste eine überraschende Niederlage gegen die vorletzte SGM Dietmanns/Hauerz einstecken und könnte deshalb etwas angschlagen sein. Für die Gebrazhofer sollte dies ein zusätzlicher Ansporn sein, den Hausherren einen Punkt abzuknöpfen.
Das Spiel findet ebenfalls auf dem Kunstrasenplatz Waltersbühl in Wangen statt. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr.