Spielbericht: SV Gebrazhofen – SV Haslach

SV Gebrazhofen I  –  SV Haslach I   0:3  (0:0)

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine leichte Feldüberlegenheit der Gebrazhofer. Die Haslacher zeigten zuerst Respekt vor den Gebrazhofern und ließen sich in ihre eigene Spielhälfte zurückfallen. Das Geschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab, wobei beide Teams mit den engen Verhältnissen auf dem recht kleinen Trainingsplatz Probleme hatten.
Die erste Gelegenheit hatten die Gebrazhofer, als Timo Riess auf der linken Seite durchstartete, aber seine Hereingabe von den SVG-Stürmern nicht verwertet werden konnte. Die beste Möglichkeit für die Gebrazhofer vergab Raphael Ajyai, als er nach einem schönen Zuspiel frei vor dem Gästetor auftauchte, aber dann dem SVH-Schlußmann das Leder direkt in die Arme schoß. Die Gäste hatten eine gute Gelegenheit durch einen überraschenden Weitschuß, der das Tor knapp verfehlte. Ansonsten ließ die SVG-Abwehr um Julian Wucher wenig zu.
In zweiten Durchgang gaben die Gäste ihre eher defensive Taktik auf und spielten zielstrebiger nach vorne. Dadurch ergaben sich aber auch für die Gebrazhofenr mehr Räume. In dieser Phase hätten die SVG-ler in Führung gehen müssen. Zunächst vergab abermals Raphael Ajayi eine 100%-ige Chance, als er nach einer Flanke von der rechten Seite freistehend den Ball aus fünf Metern Enfernung nicht im Tor unterbringen konnte. Nur kurz darauf hatte Martin Riedle Pech, als er aus kurzer Distanz nur die Querlatte traf. Der Führungstreffer der Gebrazhofer lag in der Luft, aber stattdessen wurden diese eiskalt erwischt. Nach einer gelungenen Kombination lief der Gästestürmer alleine auf das SVG-Tor zu und vollendete sicher zum 1:0. Zu allem Überfluß mußten die Gebrazhofer nur wenige Minuten später den zweiten Gegentreffer durch einen Sonntagsschuß aus 20 Metern Entfernung hinnehmen. Zwar versuchten die Gebrazhofer weiterhin, den Anschlußtreffer zu erzielen, aber es fehlte letztendlich die nötige Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor. Die Gäste agierten dagegen sehr effektiv. Nachdem sich der SVH-Stürmer auf der halbrechten Seite durchsetzen konnte, vollendete er mit seinem strammen Schuß ins lange Toreck zum entscheidenden 3:0 für den SV Haslach. Kurz darauf wäre ihm fast noch der vierte Treffer gelungen, aber SVG-Keeper Raphael Sieber konnte parieren.

Weiterlesen

Spielbericht SC Kleinhaslach – SV Gebrazhofen

SC Kleinhaslach I  –  SV Gebrazhofen I   3:3  (0:2)

Es waren noch keine zwei Minuten gespielt, und SVG-Torhüter Raphael Sieber mußte das erste Mal hinter sich greifen. Der pfeilschnelle KSC-Mittelstürmer setzte sich auf der halblinken Seite durch und vollendete mit sattem Schuß ins lange Toreck zum 1:0. Kurze Zeit später hatte Manuel Klaus zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Nach einem Eckball traf er aber per Kopf nur den Pfosten, und bei einem Fernschuß zischte das Leder knapp am Pfosten vorbei. Mit der zweiten Chance erhöhten die Einheimischen auf 2:0, nachdem sich die SVG-Abwehr nicht einig war, und dies der Mittelstürmer mit seinem zweiten Treffer bestrafte. Man mußte den Gebrazhofern zugute halten, daß sie sich dennoch nicht hängen ließen und weiterhin nach vorne spielten. Die Hausherren begnügten sich in der Folgezeit damit, lange Bälle auf ihren stets gefährlichen Stürmer zu schlagen oder das Gebrazhofer Aufbauspiel zu zerstören. Zudem versuchten sie, bei jeder Gelegenheit Zeit zu schinden. Kurz vor der Halbzeitpause verweigerte der Schiedsrichter den Gebrazhofern einen klaren Foulelfmeter. So blieb es beim schmeichelhaften 2:0 für den SC Kleinhaslach bis zum Pausentee.
Die Gebrazhofer hatten sich für den zweiten Durchgang einiges vorgenommen, und so dauerte es nur wenige Minuten, bis Markus Schupp mit seinem Schuß den verdienten Anschlußtreffer erzielte. In der Folgezeit wollten die Gebrazhofer den Ausgleich erzwingen. Dieser gelang Armin Seitz, der nach einer unübersichtlichen Strafraumaktion den Ball ins Tor beförderte. Wenig später verfehlte erneut Manuel Klaus mit seinem Weitschuß knapp das Gehäuse. Die SVG-ler waren nun wild entschlossen, den Führungstreffer zu erzielen, und so kamen die Einheimischen zu einigen guten Konterchancen. Glück hatten die Gebrazhofer, als nach einem Freistoß der abprallende Ball von einem KSC-Spieler an die Querlatte geköpft wurde. Die kalte Dusche kam für die SVG-ler in der 78. Minute. Durch einen weiten Einwurf wurde die gesamte SVG-Abwehr überrumpelt, und der KSC-Stürmer traf zum dritten Mal. Die Gebrazhofer zeigten jedoch Moral und wurden dafür auch belohnt. Matthias Maucher traf mit einem Volley-Schuß aus 20 Metern Entfernung zum umjubelten 3:3. Kurz vor Abpfiff hatte Timo Riess den Siegtreffer auf dem Fuß, als er alleine auf das Tor zulief, aber dann das Ziel knapp verfehlte. Zum Schluß konnten sich die Kleinhaslacher bei ihrem Stürmer und ihrem guten Torhüter für den Punktgewinn bedanken.

Weiterlesen

Vorbericht: SC Kleinhaslach – SV Gebrazhofen

Am Sonntag, den 06.09.15, müssen die Gebrazhofer beim SC Kleinhaslach antreten. Der Absteiger aus der Kreisliga A startete mit zwei Niederlagen in die Saison und muß gewinnen, um nicht frühzeitig am Tabellenende hängen zu bleiben. Die Gebrazhofer haben nach dem wichtigen Sieg gegen den TSV Opfenbach gezeigt, daß sie auch in dieser Saison ganz vorne mitspielen können. Dennoch wird es für den SVG ein schweres Spiel, da man den Gegner nicht kennt. Das letzte Mal, daß man in einem Meisterschaftspiel auf den KSC traf, ist Jahre her. Natürlich wollen die Gebrazhofer gegen einen angeschlagenen Gegner alle drei Punkte mit nach Hause nehmen, da man sich damit schon etwas Luft zu den Verfolgern schaffen kann. Bei den Gebrazhofern sind alle Mann an Bord, und so sollte man dieses Ziel erreichen können.
Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Weiterlesen