Jugend- und Familientag – ein Tag für Jung und Alt

JuFaTag17DSC00102
DSC00106

 

Gebrazhofen – Auch der diesjährige Jugendtag des SVG war wieder ein großer Erfolg.

Wegen des Regens am Sonntagmorgen wurde der Gottesdienst zum ersten Mal nicht auf dem Sportplatz sondern in der Kirche in Gebrazhofen abgehalten.

Obwohl der Regen noch bis ca. 11 Uhr anhielt, fanden sich zur Mittagszeit immer mehr Besucher auf dem Sportgelände ein, so dass die Aufführungen des Eltern-Kind-Turnen und des Taekwondo reichlich Beifall fanden. Bei den unterschiedlichsten Spielen wie z. B. Fischen, Wasserbomben werfen, Tiere stapeln, Hufeisen werfen oder dem Käsebrett konnte jeder sein Können unter Beweis stellen. Alle Teilnehmer, egal ob jung oder alt, hatten hierbei großen Spaß.

Die abschließende Siegerehrung, bei der jeder Teilnehmer eine Urkunde und einen Preis erhielt,  rundete den ganzen Tag ab. Weiterlesen

Relegationsspiel: TSV Stiefenhofen – SV Gebrazhofen

Zum Relegationsspiel um den möglichen Aufstieg treffen die Gebrazhofer am Sonntag, den 11.06.17, auf neutralem Platz in Wohmbrechts auf den TSV Stiefenhofen. Das letzte Mal trafen beide Mannschaften in der Saison 20013/14 aufeinader, in welcher der TSV als Zweitplatzierter in die Kreisliga A aufsteigen konnte. Damals hatten die Gebrazhofer gegen diesen Gegner deutlich das Nachsehen, aber inzwischen hat die SVG-Elf in spielerischer und taktischer Hinsicht einen gewaltigen Sprung nach oben gemacht. Ziel der Gebrazhofer war es, in dieser Saison den direkten Aufstieg zu schaffen, aber am Ende strauchelte man etwas und konnte dem SV Deuchelried nicht mehr folgen. Im SVG-Lager ist man froh darüber, dass man nicht – wie im vergangenen Jahr – zuerst ein Qualifikationsspiel bestreiten muss, was nach einer schweren Saison eine unangenehme Zusatzbelastug bedeutet. Der Gegner ist natürlich schwer einzuschätzen, aber die Gebrazhofer können befreit aufspielen, da der Druck beim A-Ligisten aus Stiefenhofen liegt. Gebrazhofens Trainer Bernd Schmid kann auf seine starken Offensivkräfte und die schnellen Außenspieler vertrauen, denn Torchancen wird man sich bestimmt erarbeiten können. Natürlich muß man sich auch darüber im Klaren sein, dass man seine Chancen nutzen muß, um bestehen zu können. Die Abwehr bereitet dagegen etwas Sorgen, da man vor allem bei Standardsituationen etwas Probleme hat. Eventuell nimmt Trainer Schmid eine Umstellung vor, um hier für mehr Sicherheit zu sorgen. Im Spielaufbau darf man sich keine Fehler erlauben, denn dies wird die Stiefenhofener Elf gnadenlos ausnutzen. Das Tor wird Kevin Michael hüten, da sich Daniel David den kleinen Finger gebrochen hat. Der SV Gebrazhofen hofft auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung seiner Fans.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Fußballer sichern sich die Relegation

SV Waltershofen I – SV Gebrazhofen I   2:3  (0:1)

In einer bis zum Schluß spannenden Partie konnten sich die Gebrazhofer beim Lokalrivalen SV Waltershofen durchsetzen und sicherten sich somit den Relegationsplatz. Von Beginn an war die Taktik des SV Waltershofen klar. Die Gastgeber hatten nichts zu verlieren und wollten den SVG aus der eigenen Hälfte locken, um dann zuzuschlagen. So tat sich zunächst recht wenig. Mit der Einwechslung von Raphael Ajayi nach 20 Minuten kam jedoch mehr Bewegung in die Offensivbemühungen der Gebrazhofer. So entwischte dieser wenig später SVW-Abwehr, drosch das Leder aber dann über den Querbalken. Auch Florian Netzer konnte sich mit einem Sololauf eine Chance erarbeiten, zögerte aber zu lange mit dem Abschluß. Ein Freistoß von Julian Kämmerle verfehlte sein Ziel nur knapp und bei einem Freistoß von Julian Wucher hatte der Waltershofener Keeper große Mühe bei seiner Abwehr. Die Gastgeber waren jedoch stets durch schnelle Kombinationen gefährlich, aber meist war SVG-Kapitän Ralf Boneberger zur Stelle und konnte rechtzeitig klären. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Raphael Ajayi jedoch den so wichtigen Führungstreffer für den SVG nach einer Hereingabe von Timo Riess. So ging es mit dem knappen 1:0-Vorsprung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit waren nur wenige Minuten gespielt, als Manuel Klaus sich mit einer schnellen Drehung seinem Gegenspieler entledigte und mit sattem Flachschuß auf 0:2 erhöhte. Wenig später hatten die Gebrazhofer großes Glück, nachdem die Hausherren mit zwei schnellen Doppelpässen ihren Stürmer freispielten, welcher jedoch die Riesenchance zum Anschlußtreffer vergab. In der Folgezeit wurden die Zweikämpfe immer härter geführt, aber der souverän leitende Unparteiische hatte die Situation stets im Griff. Nach etwa 60 Minuten Spielzeit zeigte sich einmal mehr die Anfälligkeit der SVG-Abwehr bei Standardsituationen. Einen weit getretenden Freistoß vollendete der SVW-Stürmer unbedrängt per Kopf zum verdienten 1:2. Glücklicherweise stellte Moritz Marka mit einem unhaltbaren 20-Meter-Kracher den alten Abstand wieder her. Eigentlich hätte dies den Gebrazhofern mehr Sicherheit geben müssen, aber man kam in der Schlußviertelstunde immer mehr unter Druck. Eine Serie von Eckbällen und Freistöße der Gastgeber sorgten immer wieder für Gefahr vor dem SVG-Tor. Drei Minuten vor Spielende dann der Schock für die Gebrazhofer. Wie schon beim ersten Anschlußtreffer ließ die SVG-Abwehr nach einer weiten Freistoßflanke einen Waltershofener Stürmer gewähren, welcher sich mit dem 2:3 bedankte. In der Nachspielzeit stockte den SVG-Fans noch einige Male der Atem, aber mit Glück und einer vielbeiningen Abwehr konnten die Gebrazhofer den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Am Ende war der Sieg vielleicht etwas glücklich, viel wichtiger ist jedoch, dass man sich am Ende verdient Relegationsplatz sichern konnte.

Weiterlesen

Vorbericht: SV Waltershofen – SV Gebrazhofen

Zum letzten Saisonspiel müssen die Gebrazhofer am kommenden Samstag, den 03.06.17 beim Lokalrivalen in Waltershofen antreten. Leider konnten die Gebrazhofer am letzten Sonntag zuhause gegen den SV Arnach nicht den erhofften Sieg einfahren, um sich den Relegationsplatz zu sichern. Durch das 2:2-Unentschieden sind die SVG-ler dazu verdammt, den SV Waltershofen zu schlagen, denn der einen Punkt schlechter gestellte SV Maierhöfen wird mit großer Wahrscheinlichkeit in Aichstetten gewinnen. Der SV Waltershofen selbst wurde durch seine letztwöchige Niederlage in Weiler aus dem Rennen um den Relegationsplatz gekickt. Dies kann ein Vorteil für die Gebrazhofer sein, denn ansonsten wäre es in dieser Partie für beide Mannschaften um die Aufstiegsrunde gegangen. So hofft man im Gebrazhofer Lager, dass bei den Gastgebern ein wenig „die Luft raus“ ist. Trotzdem wird der SV Waltershofen den SVG-lern nicht freiwillig das Feld räumen, und so muß auch man damit rechnen, dass den Gebrazhofer nur der undankbare  dritten Platz bleibt. Dies wäre natürlich eine Enttäuschung für Mannschaft und Fans, da man bis vor zwei Wochen zumindest auf den Relegationsplatz noch beste Chancen hatte. So muß die SVG-Elf beweisen, dass sie genügend Coolness besitzt, um diese schwierige Aufgabe zu meistern.
Spielbeginn ist um 17:00 Uhr.

Weiterlesen