Spielberichte: SV Gebrazhofen – FC Wuchzenhofen

SV Gebrazhofen I – FC Wuchzenhofen I  3:1 (2:0)

Die Mannschaft ging gegen den FC Wuchzenhofen mit klaren Siegesambitionen in das Spiel. Bei guten Platzverhältnissen trotz schlechten Wetterbedingungen machte der SVG von Anfang an Druck und nahm das Spiel in die Hand. Zwingende Chancen waren jedoch zunächst Mangelware, aber durch Standards wurden die Gebrazhofer gefährlich. So war es auch ein Eckball von Stefan Hengge, welcher dem SVG die Führung bescherte. Florian Netzer stand goldrichtig und nickte in der 31. Minute zur 1:0-Führung ein. Die SVG-ler ließen nicht nach und blieben weiterhin am Drücker. Das 2:0 lag in der Luft, und durch einen Freistoß in der 40. Minute erhöhte der SVG die Führung. Die einstudierte Variante, durchgeführt von Julian Kämmerle und Manuel Klaus konnte von den Gästen nicht unterbunden werden, und so erhöhte Manuel Klaus mit seinem Flachschuß auf 2:0.
Die Gäste aus Wuchzenhofen hatten in der zweiten Halbzeit weiterhin Probleme, richtig Zugriff zu bekommen und waren vor allem den schnellen Stürmern und Außenspielern des SVG nicht gewachsen. So resultierte das 3:0 aus einem Freistoß von der rechten Strafraumgrenze, welcher durch ein Foul am Rechtsaußen Kai Riess entstand. Manuel Klaus zirkelte den Ball ins kurze Eck, wobei der Gästetorhüter in dieser Situation keine gute Figur machte. Es schien, als ob die Gäste sich aufgaben, jedoch bewiesen diese Moral und kämpften sich nochmals zurück. In der Folgezeit hatten beide Mannschaften gute Chancen, welche jedoch zum Teil leichtfertig vergeben wurden, da der direkte Abschluss nicht immer gesucht wurde. Großes Glück hatte die SVG-Elf, als bei einer Standardsituaiton der Ball ans innere Gebälk des SVG-Tors krachte, aber wieder ins Spielfeld sprang. In der 85. Minute erzielten die Gäste ihren verdienten Ehrentreffer durch einen Strafstoss, welcher sicher zum 3:1-Endstand verwandelt. Mit dem 3:1-Sieg holte sich der SVG drei wichtige Punkte und kann somit den Anschluss an die Spitzengruppe halten.

Weiterlesen

Vorbericht: SV Gebrazhofen – FC Wuchzenhofen

Am kommenden Sonntag, den 29.10.17, treten die Gebrazhofer zuhause gegen den FC Wuchzenhofen an. Trotz der knappen Niederlage der Gebrazhofer in Wohmbrechts ist der Kontakt zu den drei führenden Teams noch nicht ganz abgerissen. Ein weiterer Patzer der Gebrazhofer würde das Saisonziel jedoch in weite Ferne rücken lassen. Diese Partie kann richtrungsweisend wirken, denn mit einem Sieg bleibt man den führenden Teams auf den Fersen und kann in den noch ausstehenden direkten Duellen einiges an Boden gewinnen. Die Gäste konnten am letzten Spieltag dem SV Arnach mit einem Tor in den Schlussminuten die erste Saisonniederlage beibringen. Natürlich weiss man, dass der FC Wuchzenhofen seit etlichen Jahren nicht mehr zur Schiessbude der Liga gehört, und man sieht, dass der ehemalige SVG-Trainer Erwin Mayer aus der FC-Elf eine schlagkräftige Truppe geformt hat. Gerade deshalb darf man den Gegner nicht unterschätzen und muss zeigen, wer in dieser Saison um die Meisterschaft mitspielen will. Es wird sich aber gegen den TSV Wuchzenhofen zeigen, dass man nur gewinnen kann, wenn man die Zweikämpfe für sich entscheidet und die sich bietenden Chancen konsequenter nutzt.
Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Weiterlesen

Spielbericht: TSV Wohmbrechts – SV Gebrazhofen

TSV Wohmbrechts I – SV Gebrazhofen I    2:1    (1:1)

Bei verregnetem Wetter kam die Heimmannschaft des TSV Wombrechts besser in die Partie und konnte sich zu Anfang ein paar gute Chancen erspielen. So war es dann auch nur eine Frage der Zeit bis man in Rückstand geraten würde. In der 17. Minute war es dann so weit, als nach einer schönen Kombination des TSV der Ball das erste Mal im Netz des SVG zappelte. Von da an wurden die Gebrazhofer aber deutlich stärker und fuhren einen um den anderen Angriff. Diese waren aber nicht von Erfolg gekrönt. Erst in der 33. Minute war es dann so weit. Timo Riess legte den Ball am Torhüter vorbei und wurde von diesem unsanft gestoppt. Dem Schiedsrichter blieb keine andere Wahl, als auf den Punkt zu deuten. Zum fälligen Elfmeter trat Julian Kämmerle an. Dieser schoss den Ball punktgenau in die rechte untere Ecke des Tores. Von da an war es eine ausgeglichene Partie, die sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. So ging es mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit startete wie die erste aufhörte, jedoch war nun wieder mehr Tempo auf beiden Seiten im Spiel. Die größte Chance hatte jedoch der TSV, der nach einem schlechten Abschlag den Ball erobern und nur durch ein Foul im sechzehner gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter konnte Daniel David jedoch hervorragend parieren. Danach passierte eine Weile lang nicht mehr viel. Erst in der 85. Minute erzielte die Heimmannschaft das entscheidende Tor zum 2:1. Dem konnten die Gebrazhofer nichts mehr entgegensetzen und verloren etwas unglücklich die Partie. Ein Unentschieden wäre das gerechte Ergebnis gewesen, muss aber nun so hingenommen werden. Gegen Wuchzenhofen sollte dann aber wieder ein Sieg eingefahren werden.

Weiterlesen

Gold! Sarah Oer ist Landesmeisterin


Vergangenen Samstag fanden in Plüderhausen bei Stuttgart die diesjährigen baden- württembergischen Meisterschaften im olympischen Vollkontakt Taekwondo statt. Unter den 321 Teilnehmern aus 35 Vereinen starte Sarah Oer von der Abteilung Taekwondo des SV Gebrazhofen. Diese Meisterschaft war für die junge gebrazhofer Sportlerin der Einstieg in die Damenklasse.
Sarah traf im Finale auf eine Kämpferin aus Grumbach. In der ersten von drei angesetzten Runden über zwei Minuten konnte Oer die Anweisungen ihres Trainers sofort in die Tat umsetzen. Sarah startete aggressiv in die Begegnung und erkämpfte sich in der ersten Runde durch Körpertreffer und einige sehr gut platzierte Weiterlesen

Vorbericht: TSV Wohmbrechts – SV Gebrazhofen

Am kommenden Sonntag, den 22.10.17, gastiert der SV Gebrazhofen beim Mitkonkurrenten um die Meisterschaft in Wohmbrechts. Die Gastgeber, welche in der Vorsaison weit abgeschlagen in die Kreisliga B absteigen mussten, sind sehr gut in die neue Saison gestartet. Am vergangenen Wochenende musste die Wohmbrechtser Elf in Arnach die erste Niederlage einstecken und rutschte dadurch auf den dritten Tabellenrang ab.

Weiterlesen